01.04.14 12:52 Uhr
 188
 

Arbeitslosenzahl sinkt auf 3,055 Millionen

Im März 2014 ist die Zahl der Arbeitslosen wieder gesunken und liegt nun bei 3,055 Millionen. Damit sank die Quote auf 7,1 Prozent.

Dies wird auf den warmen Winter und die milden Frühjahrstemperaturen geschoben.

"Im März hat sich die gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt fortgesetzt. Neben der üblichen Frühjahrsbelebung kommt auch die gute Konjunktur auf dem Arbeitsmarkt an", so der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Senkung, Bundesagentur für Arbeit, Arbeitslosenzahl, Beschäftigung
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit beauftragt Inkasso-Firmen bei unberechtigten Leistungen
Immer mehr Rentner mit Minijobs
Erpressung: "Bundesagentur für Arbeit" wird von Anwalt verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2014 13:08 Uhr von brycer
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Jaja - und der Papst ist evangelisch. ;-P
Wie viele der arbeitenden Bevölkerung können von ihrer Arbeit leben? Wie viele müssen entweder zwei Jobs machen oder ausgleichendes Hartz IV beantragen?
...
Veröffentlicht dies Zahlen und die Welt sieht schnell wieder gaaaanz anders aus. :-(
Wie viele müssen sich von befristetem Arbeitsvertrag zu befristetem Arbeitsvertrag ´durchwurschteln´?
Wie viele sitzen bei Leiharbeitsfirmen fast ständig auf dem Schleudersitz?
Anstatt uns heile Arbeitswelt vorzugaukeln sollten unsere Volksvertreter in Berlin sich mal darum kümmern.
Nein, es genügt nicht eine Arbeit zu haben - man muss auch davon leben können.

PS: Aprospos
Wenn ein Staubsaugervertreter Staubsauger verkauft, was macht dann wohl ein Volksvertreter? ;-P
Kommentar ansehen
01.04.2014 13:21 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das Schlimme sind ja nichmal die gefälschten Zahlen...sondern, dass die Zahlen sich zum Vorjahreszeitraum kaum geändert haben...da sprach man noch von einer Stagnation, heute von gesunkenen Zahlen...ja sind denn schon wieder Wahlen?
Kommentar ansehen
01.04.2014 13:54 Uhr von gerndrin
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Im März hat sich die gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt fortgesetzt. Neben der üblichen Frühjahrsbelebung kommt auch die gute Konjunktur auf dem Arbeitsmarkt an", so der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise.

Was für ein Idiot.
In derselben Zeit hat man Zigtausende in die vorzeitige Rente abgedrängt, Zigausende aus der Statistik herausgenommen, weil sie in Maßnahmen, wie z.B. dieser stecken...
http://www.mdr.de/...
Aber der solange der deutsche Steuermichel offenen Mundes nur zusieht, wird der Herr weiterhin seine weit über 200.000 im Jahr kassieren...
Kommentar ansehen
01.04.2014 15:06 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@derSchmu2.0


Ja gute Zahlen sind ja immer gefälscht :D

Klar.

@gerndrin


Ich bezweifle das die Zahl der Maßnahmen Teilnehmer gestiegen ist.
1. Wird für diese Instrumente inzwischen weniger verausgabt.
2. Viele Maßnahmen kommen mangels Teilnehmer nicht mehr zu stande.
Kommentar ansehen
09.04.2014 14:53 Uhr von SpEeDy235
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und wo tauchen die über 8 Millionen ALG II-Empfänger auf in der Statistik? Nämlich gar nicht und das ist Betrug am Volk und nichts anderes!
Kommentar ansehen
10.04.2014 12:25 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wer arbeiten möchte, der findet heute jederzeit eine Arbeit, die Hartzer sollten mal aufhören, immer nur auf die Gesellschaft und den Staat zu meckern, aber die Unterstützung zu nehmen!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit beauftragt Inkasso-Firmen bei unberechtigten Leistungen
Immer mehr Rentner mit Minijobs
Erpressung: "Bundesagentur für Arbeit" wird von Anwalt verklagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?