01.04.14 10:58 Uhr
 2.184
 

Italiener modifiziert den Cola-Mentos-Trick mit Nutella und Kondom

Ein selbst ernannter "Wissenschaftler" behauptet, einen neuen Weltrekord aufgestellt zu haben, indem er den legendären Cola-Mentos-Trick modifizierte.

Der Italiener strich Nutella auf die Flaschenöffnung, anschließend füllte er ein Kondom mit Mentos-Dragees. Dieses stülpte er auf die Flasche und drückte die Bonbons ins Innere der Colaflasche.

Das Resultat war wie erwartet, der Inhalt der Flasche schoss in das Kondom, dieses platzte kurz darauf. Welche Rolle das Nutella dabei spielte erklärte der Mann, der offensichtlich viel Spaß bei der Aktion hatte, allerdings überhaupt nicht.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Trick, Kondom, Cola, Italiener, Nutella, Mentos
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2014 11:27 Uhr von Jesse75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum?
Kommentar ansehen
01.04.2014 12:13 Uhr von httpkiller
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie war das mit Schleichwerbung auf YouTube?
Kommentar ansehen
01.04.2014 13:16 Uhr von jo-28
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Nutella sorgt nur dafür, daß die Mentos zusammen auf einen Schlag in die Flasche fallen wenn er es will. Ohne fallen sonst ein-zwei schon eher rein was die Sache verkompliziert.
Kommentar ansehen
01.04.2014 17:11 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht das mit Light nicht besser???
is glaub ich nur Werbung
Kommentar ansehen
05.04.2014 22:07 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist wenn ein Mentos-Konsument mal Cola danach trinkt?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?