31.03.14 15:10 Uhr
 1.567
 

Fußball/Ukraine: Spieler Kankawa leistet erste Hilfe und rettet somit Gegner das Leben

Blitzschnell erkannte Jaba Kankawa den Ernst der Lage und leistete umgehend im Spiel Dnjepr Dnjepropetrowsk gegen Dynamo Kiew (2:0) erste Hilfe.

Die Rede ist von einem Zusammenprall mit dem gegnerischen Torwart in der 20. Spielminute, bei dem der Kapitän Kiews, Oleg Gusew, seine Zunge verschluckte und bewusstlos auf dem Rasen liegen blieb.

Kankawa reagierte geistesgegenwärtig und zog Gusews Zunge aus seinem Rachen. Nachdem Gusew anschließend von den Teamärzten behandelt und auf einer Trage vom Feld gebracht wurde, wurde das Spiel fortgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chrome_Hydraulics
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Leben, Spieler, Hilfe, Ukraine, Rettung, Gegner, Erste Hilfe, Jaba Kankawa
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2014 15:10 Uhr von Chrome_Hydraulics
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Unglaublich einfach. Ich wette verdammt viele hätten den Ernst der Reaktion nicht so schnell erkannt wie der Herr. Riesen Respekt!
Kommentar ansehen
31.03.2014 15:29 Uhr von derSchmu2.0
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Einfach nicht unbedingt..es besteht die Gefahr, dass man bei sowas den einen oder anderen Finger verliert, weil der Bewusstlose evtl beim Luftschnappen zubeisst. Evtl hat er das auch, da der Spieler am Ende im Video seine Hand näher betrachtet. Nichtsdestotrotz aber natürlich ein geistesgegenwärtiger Einsatz, gerade bei Fussballern weiss man nun nicht, ob das nur gespielt ist...der Torwart ging ja gut rein...im Strafraum..
Kommentar ansehen
31.03.2014 18:18 Uhr von mort76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schmu,
bei Atemnot bzw. Erstickungsgefahr ist "zubeißen" keine zu erwartende Reaktion, das ist ja kein Krampfanfall.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?