31.03.14 11:01 Uhr
 1.690
 

Carsharing kann bei Schaden teuer werden

Die Verbraucherzentralen weisen auf ein gesteigertes Versicherungsrisiko beim Carsharing hin, weil bei Schäden deutlich hohe Selbstbeteiligungen möglich sind.

Allerdings bieten die verschiedenen Carsharing-Anbieter Zusatzangebote an, mit denen die Beteiligung bei Schäden stark reduziert werden kann.

Schließlich sollte jedoch jeder Kunde selbst abwägen, ob er eine solche Versicherung braucht, wenn er über genügend Fahrpraxis verfügt.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Schaden, teuer, Carsharing
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2014 18:04 Uhr von abymc1984
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hört sich nach vollkasko entweder mit

- 0€ Selbstbeteiligung
-150€ SB
-300€ SB
-500€ SB
-xxx€ SB

ich schreib auch demnächst ne "news" zu meinen versicherungsdetails von meinem auto.
Kommentar ansehen
01.04.2014 09:19 Uhr von Schneuperius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Quicar wo ich angemeldet bin läuft es so:

Standardtarif: 1000 € SB
12 Euro Monatlich: 350 SB
0,03 € pro gefahrenen Kilometer mehr zahlen: 350 € SB

Finde ich fair und gut.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?