31.03.14 10:26 Uhr
 581
 

Fußball/WM 2022: Japan als Alternative zu Katar

Im Fall, dass Katar die Fußball-WM 2022 entzogen werde, sei Japan bereit, äußerte der Präsident des japanischen Fußball-Verbandes JFA, Kuniya Daini.

So äußerte er gegenüber der Nachrichtenagentur AFP: "Wenn die FIFA nach einer Alternative sucht - wir besitzen jetzt schon die Stadien, die alle Kriterien erfüllen würden."

Seit der Vergabe der WM 2022 im Jahr 2010, steht der Wüstenstaat Katar massiv in der Kritik. So stehen mehrere Mitglieder des Gremiums des Exekutiv-Komitees unter Korruptionsverdacht und Arbeiter sterben beim Bau der Fußballstadien an den miserablen Arbeitsbedingungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chrome_Hydraulics
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Japan, Alternative, Katar
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2014 10:26 Uhr von Chrome_Hydraulics
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schön und gut, aber wenn es danach gehen würde, würden auch Deutschland, England, Italien, Spanien, Frankreich, die USA, Kanada, Russland, Argentinien usw. "bereit stehen".
Kommentar ansehen
31.03.2014 11:25 Uhr von The.Dirt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ob jetzt verstrahlt durch die Sonne oder durch Kernkraft, wen juckts^^

[ nachträglich editiert von The.Dirt ]
Kommentar ansehen
31.03.2014 12:57 Uhr von Gimpor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Japan hatte doch schon 2002. Wie wäre es mal mit BeNeLux als Austragungsort? Gerade die Niederlande ist gefühlt irgendwie die größte Fußball-Nation, die noch nie eine WM austragen durfte. Ansonsten wäre England doch mal wieder cool. Die hatten das letzte mal 1966.
Kommentar ansehen
31.03.2014 13:12 Uhr von FredDurst82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wennse inner Wüste en Loch buddeln, paar Grassamen reinwerfen und vier Klappstühle hinstellen, hätte es schon mehr mit Fussball am Hut als Katar....

Von daher bin ich definitiv für Japan oder so ziemlich jedes andere Land. Aber die Scheichs haben jetzt so viel Geld für Bestechungen ausgegeben, die wird definitiv in Katar stattfinden.
Kommentar ansehen
31.03.2014 15:49 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das Finale in Fukushima?
Kommentar ansehen
31.03.2014 17:57 Uhr von FrankCostello
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sollte man sich vorher gut überlegen ob man ihnen die WM entzieht das wäre ein großer Fehler denke ich mir mal so ...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?