31.03.14 09:36 Uhr
 1.997
 

"Diablo 3: Reaper of Souls": Neuer Hotfix erhöht Chancen auf legendäre Gegenstände

Für das Spiel "Diablo 3: Reaper of Souls" ist eine neuer Hotfix erschienen, der für die Stufen eins bis sechs beim Schwierigkeitsgrad Qual die Chance noch weiter erhöht, dass legendäre Gegenstände fallen gelassen werden.

Außerdem soll vom Spieler beim Eintauschen von Blutsplittern nun auch öfter mal ein orangefarbener Gegenstand gefunden werden.

Durch die Einführung von Loot 2.0 ist die Chance im Spiel schon deutlich angestiegen, legendäre Gegenstände zu erhalten. Außerdem wird der Hotfix die Fertigkeiten der Charaktere anpassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, Diablo, Diablo 3, Hotfix
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2014 10:20 Uhr von Xaardas
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Also irgendwie finde ich das Spiel immernoch verkorkst (Und ja ich weis, dass es viele gibt, die schon 1000 Stunden und mehr runtergerackert haben und vollends zufrieden sind).

Immer wenn ich das Spiel mit Diablo 2 vergleiche, merke ich, dass schlicht und ergreifend das Feeling fehlt. Hat man in Diablo 2 nach "fast" jedem Level up noch seine Skillpunkte und Attribute verteilt um einen kleinen Vorteil zu erlangen, wird man in Diablo 3 mit einem schon lächerlich abgespeckten Skillsystem "Belohnt". Mal hat man ein neues Ausrüstungsteil gefunden, mal waren es Runenwörter (die ja in D3 komplett fehlen), mal war es der letzte Sockel der ein Juwel oder Edelstein genommen hat und mich so weiter gebracht hat. Aber in Diablo 3.....fehlt mir das irgendwie alles. Das zusammenspiel von Möglichkeiten ist in D3 einfach nicht vorhanden.

Gut ich habe das Spiel auch schon ewig nicht mehr gespielt, vielleicht hat sich einer der Punkte ja verbessert, aber wenn ich lese,d ass an den Dropraten immernoch rumgedoktort wird und in einigen Youtube Videos die Legendären Gegenstände fallen wie früher die Monster, da vergeht es einem ehrlich gesagt schon beim zusehen.
Kommentar ansehen
31.03.2014 11:36 Uhr von phiLue
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Grade jetzt nach dem Update ist das Spiel wirklich noch um einiges besser geworden und Diablo 2 immerhin schonmal ein wenig ähnlicher, aber was immernoch fehlt ist ein bisschen mehr Charactertiefe besonders im Bereich Skillsystem. Die müssen das System aus Diablo 2 ja nicht kopieren, aber das was aktuell zu geben ist, ist wirklich ein eher oberflächliches Charactersystem womit z.B. jeder Char der Klasse Mönch sich zu sehr ähneln.
Kommentar ansehen
31.03.2014 12:05 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Xaardas,

in Dia2 hat man die Runenwoerter auch nicht mehr ernst genommen. Da ist jeder Depp schon mit Eni, Hoto & Co. rumgelaufen. Aber ansich die Skillverteilung wurde weggelassen. Da ist es scheiss egal was man fuern Zauber hat - wenn die Ausruestung nicht passt, bist du schlecht. In Dia2 konnte man mit den Bonis gut vorran kommen mit schlechtem Zeug und das fehlt hier wohl. In Dia3 sind nun sogar "aktuell" die Monster angepasst zu deinem lvl. Das heisst. wenn du lvl 1 bei Diablo bist - ist dieser auch lvl 1. Glaube Diablo 3 geht so langsam die Puste aus und wird zum Flopp? Man weiss es nicht...

Nach fast 10 Jahre Dia2 bin ich auch der Meinung das Dia3 nicht so gut gemacht worden ist - da gebe ich dem Vorrednern recht.

Das einzige was sehr gut ist, ist dass es unmoeglich ist Sachen zu dupen wie in Dia2. Das war auch der Tot fuer das alte Game.

Der Nerco wurde leider entfernt - das ist schon sehr schmerzhaft aber immerhin gibt es den Kreuzritter .- frueher Paladin - der wieder eingefuehrt worden ist. Mal schauen..
Kommentar ansehen
31.03.2014 12:06 Uhr von jonathanm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Xaardas
schau dir das Spiel nochmal an, es hat sich einiges getan!

[ nachträglich editiert von jonathanm ]
Kommentar ansehen
31.03.2014 15:00 Uhr von VT87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Flop kann man das Spiel nicht bezeichnen... Ich erinnere mich an eine Rezension, wo sich einer beschwert hat, dass nach 150 Std Spielzeit die Luft raus ist. Wie viele Spiele schaffen überhaupt 150 Std?

Das Problem sind die hohen Erwartungen, die man sich über 10 Jahre nach Diablo II aufgebaut hat. Es können nicht alle Wünsche erfüllt werden.

Ich muss sagen,dass ich da Skillsystem auch zu frei finde. Ein System, wo man sich auf bestimmte Fähigkeiten spezialisieren könnte, würde mir besser gefallen.
Bei D2 hat mich allerdings gestört, dass man auf "Hölle" aufgrund der diversen Immunitäten kaum noch im Einzelspieler zurechtkam (Ich mag gerne auch mal alleine durch die Welt eiern, ohne den Stress mich nach Teammates richten zu müssen).

Ich habe dieses Wochenende auf Empfehlung mal wieder mit dem Spiel angefangen und es macht mir auch wieder großen Spaß. Bei D2 hatte ich auch diverse Ruhephasen, man kann ja auch nicht permanent nur ein Spiel spielen.
Kommentar ansehen
01.04.2014 09:37 Uhr von Schaumschlaeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Originell
Seit dem Addon musst du die Story nur einmal durchspielen. Anschließend kannst du den Adventure Mode zocken. Schwierigkeitsgrade wie du sie vermutlich meinst gibt es auch nichtmehr. Sie wurden durch Schwierigkeitsgrade mit skalierenden Gegnern ersetzt, womit das mehrfache Durchspielen entfällt.
Kommentar ansehen
03.04.2014 09:09 Uhr von ILoveXenuuu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Originell Jo von vorne oder abenteuer modus ....ich bin grade lvl 68 mit den Kreuzritter geworden unnd hab das spiel durchgespielt.Hab alllerdings auch durchgehend auf Meister gespielt mit Kopf sockkel ( +35% xp )

Achja du meinst sicherlich den Crusader nicht den Paladin ...den gibbet in d3 net ^^ Ist aber ähnlich yo

[ nachträglich editiert von ILoveXenuuu ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?