31.03.14 09:15 Uhr
 2.035
 

USA: Horror-Bilder sollen Drogensüchtige schocken

Schreckliche Bilder von Drogenabhängigen sind nichts Neues. Doch die Seite http://www.rehabs.com wirbt nun offensiv mit den Bildern, um die Abhängen gezielt zu schocken.

Die Bilder sollen dokumentieren, wie sehr der Körper unter dem Drogenkonsum leidet - und das bereits binnen weniger Jahre.

http://www.rehabs.com versteht sich als Portal, auf dem Drogenabhängige miteinander in Kontakt treten können. Doch auch an Experten sollen sich die Abhängigen auf der Seite wenden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Bild, Horror
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken
Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2014 09:26 Uhr von muhkuh27
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Drogenabhängigkeit entsteht nicht einfach so. Gäbe es bessere soziale Verhältnise, gäbe es auch nicht so viele die damit anfangen würden.
Kommentar ansehen
31.03.2014 10:03 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ja, "muhkuh27", genau auch meine Worte. Glaub wir hätten solche Probleme schon im 16. Jahrhundert lösen können. Wenn es denn nur um die gehen würde, die die ganze Arbeit machen.

Aber nee, lieber machen wir "denen" mal wieder ein schlechtes Gewissen. Funktioniert doch bestens, dieses System. Jeder macht mit, jeder versucht zu sein, wie man es von ihm erwartet, (nicht so zu sein wie er/sie ist). Wer dem Druck nicht gewachsen ist, da reicht ja meist schon ein lausiger Fehler, der fliegt raus aus der Gesellschaft. Drogen sind dann sehr schnell da.

Was aber noch lange nicht heißt, das alle Drogen schlecht sind. Jeder (natürliche) Droge hat auch ihren nutzen. Nur muss dazu das eigene Leben in Ordnung sein.
Kommentar ansehen
31.03.2014 10:28 Uhr von White-Tiger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@muhkuh
Das ist Quatsch denke ich.
Sieh dir die ganzen Reichen z.b. an die nehmen es weil es "cool" ist die Freunde es machen und es zu dem Teuer ist.
Aber was kostet die Welt.
Einige nehmen es aus Spaß, andere um dem Leistungsdruck klar zu kommen und andere aus Verzweiflung.
Kommentar ansehen
31.03.2014 10:31 Uhr von Kingstonx
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hier ebenfalls ein "Vorher - Nacher" Bild

http://2.bp.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
31.03.2014 10:40 Uhr von MarkiMork
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich mag die Photoshop Bilder von den Amerikanern. Ein Bekannter bei der Kripo in Nürnberg hat mir mal die deutschen Photoshop Bilder gezeigt und das ganze erklärt, warum und wieso man das macht. Da werden ganz normale Leute gesucht, und von Profis werden die Fotos mit Wissen der "Modelle" entsprechend verändert um den Pseudo-Zerfall der Öffentlichkeit zu präsentieren. Ein Beispiel: Die Horror Droge Crystal Meth, die es nicht erst seit paar Jahren gibt, sondern schon seit den 1930ern existiert, so wie viele andere Drogen auch. Die Medien müssen so berichten, denn wenn angefangen wird die Mehrheit der Drogen auseinander zu rupfen und die Öffentlichkeit erfährt, dass viele Drogen im gemäßigten und reinen Zustand eher positiv für den Menschen sind, bricht die komplette Drogenpolitik zusammen. Und die wenigen Intelligenten werden sich dann fragen, warum Alkohol und Zigaretten erlaubt ist, wenn das die eigentlich tödlichsten Drogen der Welt sind.
Aber die Masse ist kein Fan der Wahrheit, zerstört es doch ihr Weltbild! Ich sehe das genauso, wie die Verantwortlichen ;-)
Kommentar ansehen
31.03.2014 11:01 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@MarkiMork
Dein Bekannter bei der Kripo Nürnberg soll dir dann auch erklären, wie die Drogentoden zustande kommen, warum viele Menschen die Drogen nehmen seit Jahren arbeitsunfähig sind und oft betreut werden müssen. Wahrscheinlich erklärt er dir, dass das auch alles Fake ist und in den Entziehungskuren nur "Modelle" so tun als ob sie dort Patienten sind.
Ich würde mich aber nicht darauf verlassen, dass man Crystal Meth 10 Jahre lang nehmen kann und dabei arbeitsfähig bleibt.
Kommentar ansehen
31.03.2014 11:10 Uhr von MarkiMork
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum sollten Drogentote ein Fake sein? Hab ich das geschrieben?
Es gibt vielerlei Drogen die aufgrund häufiger Einnahme den Körper und den Geist schädigen. Das will ich gar nicht bestreiten. Gehören halt aber auch Alkohol, Zigaretten, Crack und Heroin zu den ersten vier. Wenn einer 10 Jahre lang Crystal Meth jeden Tag nimmt, behaupte ich sogar, dass er bereits nach 4 bis 5 Jahren nicht nur nicht arbeitsfähig ist. Und davon gibt es eben sehr viele in Süddeutschland. Es gibt aber auch sehr viele, die nehmen es bereits seit Mitte der 1990er. Nur eben nicht täglich. Denen siehst du gar nix an.
Kommentar ansehen
31.03.2014 11:12 Uhr von gali_leo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
DAT macht auch Sinn, in einen Land, in den kleine Kinder mit Maschinenpistolen schiessen DÜRFEN und man OHNE Problem, heftigste Horror-Filme sehen kann, als 11 y/o...

Da werden die lieben Kleinen, sicherlich TOTAL geschockt sein!

Die Schiesswütigen und Waffenfetischisten sollten lieber mit nackter HAUT auf den Schachteln warnen, DANN würde da keiner mehr qualmen!!!

Die sind EINFACH nur krank, hohl und auf den Niveau eines 5 Jährigen!
Kommentar ansehen
31.03.2014 12:46 Uhr von Karma-Karma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht wie bei Zigaretten mit Bildung schocken: http://www.paramantus.net/... (Satire!) ;)
Kommentar ansehen
31.03.2014 12:50 Uhr von PrinzAufLinse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich seh, daß bis auf diese abstossenden Pickel, alle Personen ihr Gewicht reduziert haben. Und in 85% der Fälle hat sich auch die Frisur gebessert.

[ nachträglich editiert von PrinzAufLinse ]
Kommentar ansehen
31.03.2014 13:18 Uhr von KobaltKobold
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Personen 1 und 2 auf dem Bild:

Battery - not even once
Kommentar ansehen
31.03.2014 14:49 Uhr von muhkuh27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
stimmt, harte drogen in maßen sind gesund. so ein schwachsinn..

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?