30.03.14 19:24 Uhr
 738
 

Raumfrachter "Dragon" konnte nicht zur Internationalen Raumstation starten

Eigentlich sollte am heutigen Sonntag der private Raumfrachter "Dragon" in Richtung Internationale Raumstation (ISS) starten.

Allerdings gab es Schwierigkeiten mit dem Radar, sodass der Start von "Dragon" zum wiederholten Male verschoben werden musste.

Genauere Informationen wurden nicht bekannt gegeben. Zwei "Dragon"-Kapseln waren bereits zur ISS geflogen. Zwölf ISS-Flüge bis zum Jahr 2016 sind derzeit vorgesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Raumstation, Raumfrachter, Dragon
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2014 08:55 Uhr von Jaegg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von wo starten die eigentlich zur Zeit immer? Die Amis / NASA fliegt doch nicht mehr hoch oder? Geht das alles über die Russen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?