30.03.14 17:27 Uhr
 1.185
 

USA: Navy-Soldat verunglückt mit Skateboard tödlich

Hans Loewen war gerade einmal 20 Jahre alt, wollte Karriere in der US-Navy machen. Doch dazu kommt es nicht mehr. Loewen ist tot. Der passionierte Skateboarder verunglückte bei einem Stunt. Er kollidierte mit einem Auto, geriet unter die Reifen des Fahrzeuges und fiel ins Koma.

Von diesem wachte er nicht mehr aus. Loewens Schwester ist ebenfalls Kadettin in der Akademie, in der auch ihr Bruder war. Dieser Umstand ist laut den Offiziellen der Akademie besonders tragisch.

Der Tod von Loewen ist bereits der dritte Fall binnen weniger Wochen. Erst vor ein paar Tagen starb ein Navy-Footballer an einer Hirnblutung. Er fiel auf dem Spielfeld einfach um. Bereits im Februar war ein weiterer Kadett mit seinem Auto in einen Bach gefahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Soldat, Skateboard, Navy
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2014 17:58 Uhr von Reape®
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
einer weniger...
Kommentar ansehen
30.03.2014 18:09 Uhr von shadow#
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn es nichts zu berichten gibt, konstruiert man sich eben etwas zusammen...
Kommentar ansehen
30.03.2014 18:39 Uhr von sulospace
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Von diesem wachte er nicht mehr aus"
Kommentar ansehen
30.03.2014 19:08 Uhr von peerat
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
man sollte diese quelle und den autor so einfach nicht zulassen, es ist seine eigene domain mit irgendwelchen absolut grottigen und uninteressanten news ...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?