30.03.14 11:03 Uhr
 655
 

Härtere Strafen gegen "Animal Hoarder" gefordert

"Animal Hoarder" sind krankhafte Tiersammler und halten im Durchschnitt circa 105 Tiere in meist völlig unzumutbaren Zuständen. So wurden beispielsweise in Berlin vor einiger Zeit in einer Wohnung 1.700 Wellensittiche gefunden.

Meistens handelt es sich bei den Tiermessies um Katzenbesitzer, die sich auch teilweise in der Zucht von Perserkatzen versucht hatten. Die Hälfte der gefundenen Tiere bei Hoardern sind Katzen.

Hauptleidtragende solcher Hoarder sind die Tiere. Diese "Aufzucht" überleben viele Tiere nicht. Neben toten Tieren findet man bei den Hoardern Wohnungen, die stark mit Kot und Urin verschmutzt sind. Aus diesem Grund fordern Tierschützer mehr Kontrollen und härtere Strafen.


WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strafe, Tier, Tierschutz, Sammler
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2014 11:03 Uhr von sfmueller27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Hälfte der gehorteten Tiere seien Katzen. In fast einem Drittel der Fälle gebe es neben lebenden auch tote Tiere in der Wohnung, der Platz reiche in zwei Dritteln der Fälle nicht für die Tiere und fast 72 Prozent der Wohnungen seien mit Kot und Urin verschmutzt.
Kommentar ansehen
30.03.2014 12:53 Uhr von heinzinger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Jauche

Hühner und Schweine sind halt keine niedlichen Kätzchen, darum interessiert das leider niemanden.

Laut Gesetz stehen einem Mastschwein gerade mal 0,75 m² Platz zu.
Kommentar ansehen
30.03.2014 13:26 Uhr von umb17
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Wer eine Katze als Haustier mag, hat an sich schon einen Schaden und kommt mit der großen bösen Welt da draußen eh nicht klar. Da ist der Schritt zum Extremsten nicht groß.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien verärgert: Britische Städte nie mehr EU-Kulturhauptstadt
SPD will sich nach Jamaika-Aus "Gesprächen nicht verschließen"
Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?