30.03.14 10:56 Uhr
 1.592
 

Gängige Antibiotika und Schmerzmittel schädigen die Leber

Eine Studie aus Island hat ergeben, dass Antibiotika und Schmerzmittel die Leber belasten und auf längere Sicht auch schädigen können.

Medikamente, die in der Studie genannt werden sind beispielsweise Paracetamol, das Antibiotikum Amoxicillin, die Immunsuppressiva Azathioprin und Methotrexat oder auch das Antirheumatikum Diclofenac.

Bei der regelmäßigen Einnahme sollten daher die Leberwerte geprüft werden und die Medikamente abgesetzt werden. In der Regel erholt sich die Leber nach dem Absetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schaden, Antibiotika, Leber, Schmerzmittel
Quelle: www.prestigecars.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2014 11:46 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Wow. Das sagt mein Arzt mir seit Jahren, wenn auch nicht genau so. Aber ganz neu scheint das ja nun doch nicht zu sein, außer das man es jetzt genauer "weiß".
Kommentar ansehen
30.03.2014 13:05 Uhr von Perisecor
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Man soll die Medis ja auch nicht zum Spaß nehmen, sondern entweder zeitlich begrenzt oder aber zur Abwendung von noch größeren Schäden.
Kommentar ansehen
30.03.2014 15:52 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Perisecor: Sag das mal nem chronischen Schmerzpatienten. :/
Kommentar ansehen
30.03.2014 20:36 Uhr von ms1889
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lol...dieses wissen ist so alt wie die schmerzmittel.

auch irgendwo logisch, da nicht körperstoffe (meist chemiekonstrukte, bei schmerzmittel plastik sehr ähnlich) den "kampf" kämpfen.
Kommentar ansehen
30.03.2014 22:06 Uhr von bigX67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
<<<Bei der regelmäßigen Einnahme sollten daher die Leberwerte geprüft werden und (*) die Medikamente abgesetzt werden. >>>

fehlt da nicht bei * der einschub:
"und bei auffälligkeiten"

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?