30.03.14 10:51 Uhr
 576
 

Führt die Zeitumstellung auf die Sommerzeit zu mehr Herzinfarkten?

Eine von Kardiologen aus den USA erstellte Studie legt nahe, dass ein Zusammenhang zwischen der Zeitumstellung auf die Sommerzeit und der Zunahme von Herzinfarkten am folgenden Montag nahelegt: Die Anzahl der Fälle geht an diesem Tag um 25 Prozent nach oben.

Die naheliegende Ursache: Eine Stunde weniger Schlaf. Beim Wechsel zurück auf die Winterzeit hingegen sinkt die Anzahl der Fälle kurzfristig um 21 Prozent.

Im Laufe der Woche betrachtet liegt dann aber die Gesamtzahl der Infarkte mehr oder weniger auf dem gleiche Niveau wie im Restjahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Gesundheit, Schlaf, Herzinfarkt, Sommerzeit, Zeitumstellung
Quelle: www.schweizerbauer.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2014 11:04 Uhr von MarkiMork
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Vermutlich ist die Ursache nicht eine Stunde weniger Schlaf, sondern hervor gerufen durch den Gedanken "Oh Gott, ich fange jetzt eine Stunde früher zu arbeiten an!"
Kommentar ansehen
30.03.2014 11:27 Uhr von Hanna_1985
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kann ich mir nicht vorstellen...
Gibt ja auch "vollmondempfindliche" Menschen, die dann auch schlecht schlafen können dadurch... Dann müssten ja nach jedem Vollmond die Menschen wie die Fliegen umfallen.
Kommentar ansehen
30.03.2014 11:29 Uhr von blade31
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ja und führt auch zu Krebs und Masern
Kommentar ansehen
30.03.2014 12:26 Uhr von Phyra
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB
und nur weil du inkontinent bist sind es alle anderen menschen auch? Immer diese leute die von sich auf andere schließen...
Kommentar ansehen
30.03.2014 12:34 Uhr von jschling
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ich kann das auch nicht nachvollziehen. Zumindest wenn man Sonntags frei hat geht man am Wochenende doch nicht sturr zu einer festen Zeit ins Bett, bei mir variiert das zwischen 1 Uhr und 5 Uhr - von daher müsste ich ja jedes Wochenende bzw Wochenanfang Probleme haben :-))
mein Tip: Uhr schon abends umstellen bevor man weg geht - dann kommt man quasi schon mit neuer Zeit nach Hause (selbst wenns schon um 1 sein sollte), geht mit dieser ins Bett und damit ist die Umgewöhnung am nächsten Morgen schon vollzogen

ich würde auf die Umstellung nur ungerne verzichten. Keiner hat was davon, wenn es im Sommer morgens um 3 hell ist, aber die extra Stunde abends tut doch richtig gut. Dann schon lieber dauerhaft Sommerzeit, aber dann wäre Ende Dezember schon um 16 Uhr stockdunkel, das will ja auch keiner wirklich.
Kommentar ansehen
30.03.2014 16:02 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Warum bekommen eigentlich alle, die sich das nicht vorstellen können soviele Minuse ?

Ich kanns mir auch nicht vorstellen, dass man wegen einer Stunde Tod umkippt.

Wenn man Sonntags aufsteht, dreht man die Uhr eine Stunde vor und fertig.
Kommentar ansehen
30.03.2014 18:31 Uhr von Sonny61
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Hypochonder wieder ! ! !
Kommentar ansehen
30.03.2014 20:42 Uhr von ms1889
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich was die blödsinnige, schon dumme umstellung soll.

übrings der körper benötigt ca 14 tage um die umstellung zu vollziehen....zB frühjahrsmüdigkeit resultiert daraus.

es bringt nur leid, um vermeindlich energie zu sparen, die die menschen dann anders verschwenden.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
31.03.2014 12:26 Uhr von TendenzRot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ms1889

Was für ein Quatsch, die Frühjahrsmüdigkeit kannte man schon vor der Einführung der Sommerzeit. Der Zusammenhang ist eher genau andersrum zu suchen, die Zeitumstellung fällt in den Zeitraum der Frühjahrsmüdigkeit.
Kommentar ansehen
01.04.2014 21:00 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die können sich Ihre Sommerzeit dahin schieben, wo niemals die Sonne hinscheint!
Dieses ewige einmischen, besserwissen und manipulieren geht mir sowas von auf den Sack, das mir die Worte fehlen, um das auch nur annähernd beschreiben zu können!
Die würden auch einem Tag noch ein paar Stunden dranhängen oder abziehen, wenn es auch nur irgendwie Geld bringen würde!
Aber halt, da war doch was, was war das nur?
Ach so, manche Dinge sind einfach nicht zu machen, da ist schon manch einer dran verzweifelt!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
01.04.2014 21:03 Uhr von stacko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich ist es wegen der fehlenden stunde und der berechnung an todesfällen pro tag. natürlich ist die prozentuale rate höher, wenn an einem tag mit 23 stunden 100 leute sterben und die quote niedriger als an einem tag mit 25 stunden ;)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?