30.03.14 10:37 Uhr
 482
 

Studie belegt: Kein "Ehrenmord-Rabatt" vor deutschen Gerichten

Vor deutschen Strafgerichten könnten Täter von sogenannten Ehrenmorden nicht mit Milde rechnen. Dies ergab eine Studie des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg.

Die Forscher verglichen 78 Fälle von Tötungen auf Grund eines kulturellen Ehrenkodex zwischen 1996 und 2005 mit einer vergleichbaren Anzahl von Morden in Partnerschaften, die zum Beispiel aus Eifersucht begangen wurden.

Dabei wurden die "Ehrenmörder" im Schnitt härter bestraft als die Partnermörder. Das Fazit der Forscher: "Die Justiz gibt Ehrenmördern keinen ´kulturellen Rabatt´."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Studie, Gericht, Urteil, Täter, Ehrenmord, Milde
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2014 10:37 Uhr von urxl
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Natürlich sind die Fälle von "Ehrenmord" (was für ein bescheuertes Wort!), in denen die Täter gut bei weg kommen, ganz schnell in der Presse, aber das hier sind mal verlässliche Zahlen.
Kommentar ansehen
30.03.2014 10:44 Uhr von einerwirdswissen
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Leider sind die Zahlen veraltet.
In neun Jahren ändert sich vieles,grade wenn es politisch bedingt günstig ist.
Kommentar ansehen
30.03.2014 10:47 Uhr von urxl
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@einerwirdswissen: Aber mit harten Fakten belegen kannst du das nicht, oder?
Kommentar ansehen
30.03.2014 10:50 Uhr von urxl
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2014 18:21 Uhr von Patreo
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist natürlich eine sinnfreie Illusion Radowan, denn nicht jeder Moslem begeht Ehrenmorde.
Die nächste Konsequenz wäre dann überdies was?
Alle, die aus einem sozialschwächeren Gebiet kommen ausweisen, also gibt es keine Diebstähle mehr.
Alle ausweisen, die aus dem oberen sozialen Bereich kommen, damit es keine Steuerhinterziehung mehr gibt.
Alle Männer ausweisen, damit es keine Vergewaltigungen mehr gibt (die es auch ohne Moslems auch schon in Deutschland gab)
Alle Frauen ausweisen, damit es keine Statistik über vorgetäuschte Vergewaltigung gibt.
Alle Kinder und Jugendliche ausweisen, damit es keine/weniger Diebstähle, Amokläufe in Schulen und Autounfälle gibt.
Deutschland wird bei Verallgemeinerungen aber ziemlich leer
Kommentar ansehen
31.03.2014 08:46 Uhr von urxl
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Patreo: Das dumme Gesabbel von ein paar NPD-Fans sollte man gar nicht kommentieren, die Dummheit des Kommentars von Radowan entlarvt sich doch von selbst.
Kommentar ansehen
31.03.2014 09:48 Uhr von Patreo
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Radowan ich will nicht wissen, welche wirren Gedanken du hast aber bitte zeige mir wie es funktionieren soll, dass deutsche Staatsbürger mit muslimischer Glaubenszugehörigkeit ausgewiesen werden können?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?