30.03.14 10:03 Uhr
 15.239
 

"Unser Schwein bleibt": Kölner Metzgerei gibt im Pappschwein-Streit nicht nach

Vor wenigen Tagen waren in Köln Pappschweine in Metzgereischaufenstern zum Anstoß von Muslimen geworden (ShortNews berichtete). Manche Metzgereien wollen aber nicht klein beigeben. Fleischer "Hennes" stellt klar: "Unser Schwein bleibt hier!" Das Plakat wurde von einer Schülerin gemalt.

"Man muss ganz klar sagen, wir Schwein-Esser sind inzwischen in der Minderheit. Es gibt immer wieder Ekel-Bekundungen wegen Schweinefleisch, vor allem von Kindern muslimischen Glaubens", meint ein Metzger in Niehl, der lieber anonym bleiben möchte.

In Rodenkirchen gibt es vor der Metzgerei "Gillessen" sogar ein "Reitferkel". Hier kann man auf dem Modell sogar reiten. Die Traditions-Metzgerei macht ebenfalls deutlich, dass ihr Sortiment auch weiterhin von einer massiven Ton-Sau bewacht wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Köln, Streit, Schwein, Moslem, Metzgerei
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

62 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2014 10:03 Uhr von no_trespassing
 
+255 | -12
 
ANZEIGEN
Wer sich unseren Gepflogenheiten nicht anpassen will und unsere Lebensweise akzeptiert - soll sich dorthin verkrümeln, wo er/sie glaubt, dass dort die Heimat ist.
Das Schwein ist eines der wichtigsten Nutztiere, punkt aus.
Kommentar ansehen
30.03.2014 10:11 Uhr von blade31
 
+104 | -13
 
ANZEIGEN
Jetzt noch schön eine Mohammed Karikatur aufs Schwein setzen... *g

Wieso eigentlich Streit? Da haben doch nur ein paar Leute ohne jegliche Rechtsgrundlage gepöpelt mehr nicht
Kommentar ansehen
30.03.2014 10:12 Uhr von sfmueller27
 
+114 | -10
 
ANZEIGEN
Finde ich gut, dass die Metzgerei nicht nachgibt. Ist außerdem auch eine gute Werbung für sie. Man kann nur hoffen, dass nicht ein wütender Mob aus in der Ehre gekränkten Fachkräften auf die Angestellten oder das auf Geschäft losgeht.
Kommentar ansehen
30.03.2014 10:26 Uhr von Rechtschreiber
 
+111 | -8
 
ANZEIGEN
Direkt in den Orientexpress stecken und ab damit. Dieses Pack braucht hier niemand.
Kommentar ansehen
30.03.2014 10:29 Uhr von Guddy83
 
+76 | -7
 
ANZEIGEN
Mich stört es auch manchmal wenn ich in Geschäften von Kopftuchtragenden Frauen bedient werde. Aber das ist nun mal ihre Religion.

Aber die muslime sind immer noch zu Gast bei uns und in der Minderheit. Die haben sich an die deutsche Gesellschaft anzupassen. Da gehört das Schweinefleisch nun mal dazu. Ihnen bleibt ja immernoch die Möglichkeit in ein Land zu ziehen in dem kein oder nur wenig Schweinefleisch gegessen wird.

Das erinnert mich irgendwie an die Diskussion mit dem Zigeunerschnitzel oder besser gesagt Schnitzel Balkan-Art
Kommentar ansehen
30.03.2014 10:40 Uhr von frederichards
 
+65 | -3
 
ANZEIGEN
Mann kann auch Kunden, die "Ekelbekundungen" im Laden von sich geben, wegen geschäftsschädigen Äußerungen aus dem Laden schmeissen oder ein Lokalverbot aussprechen.

Außerdem sind es die muslimischen Fastfoodbuden und Restaurants, die wegen hohen Fäkalbakterien auffallen und gar nie nicht Metzgereien, die würden nämlich augenblicklich geschlossen und der Verkauf gestoppt.
Kommentar ansehen
30.03.2014 10:47 Uhr von no_trespassing
 
+52 | -4
 
ANZEIGEN
Statt Bundesadler nehmen wir das Bundesschwein!
Bringt Glück ;-) .
Kommentar ansehen
30.03.2014 10:56 Uhr von Phoenix3141
 
+50 | -3
 
ANZEIGEN
Echt bewundernswert, wie diese Deutschen sich integrieren. Wenn da nicht immer diese paar schwarzen Schafe wären ...

[/Sarkasmus off]
Kommentar ansehen
30.03.2014 11:01 Uhr von hein01
 
+38 | -5
 
ANZEIGEN
Ich finde es katastrophal!

Hitler und die Juden hatten wir LEIDER schon mal!
Und jetzt Muslime und die Deutschen....

Wie schon oft gesagt, wem das hier nicht gefällt oder wer keine Schweine (Tiere) sehen mag, der kann gerne wieder gehen - aber denn sofort!

Der muss nicht bleiben! Dazu wird niemand gezwungen!

Aber Gäste können auch sehr gerne bleiben!

Herzlich willkommen!
Kommentar ansehen
30.03.2014 11:08 Uhr von Holzmichel
 
+43 | -1
 
ANZEIGEN
Mich wundert dieser ganze sinnfreie Streit überhaupt? Wenn sich die Muslime an normalen und in Metzgereischaufenstern nicht unüblichen Pappschweine stören, dann sollen sie dort nicht einkaufen.
Fordern nicht die Muslime regelmäßig überall und zu jeder Gelegenheit Toleranz ein? Dann sollen sie gleiches aber auch vorleben!
Ich mache doch dem muslimischen Händler an der Ecke auch keine Vorschriften, wie er sein Geschäft ausgestaltet. Mir gefallen bestimmte Sitten wie verschleierte Frauen auch nicht, finde mich aber damit ab. Nie würde mir es in den Sinn kommen, hier lautstark eine Veränderung zu einzufordern. Nichts anderes erwarte ich aber auch von den Muslimen!
Kommentar ansehen
30.03.2014 11:08 Uhr von MarkiMork
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
Ich habe noch keine linke Socke mit seiner Nazikeule gesehen. Kommen die erst ab 20 User Kommentaren um dann wieder sagen zu können "Da ist es wieder, das braune Nazi Pack!" ?

LOOOL
Kommentar ansehen
30.03.2014 11:17 Uhr von Bayernkini
 
+26 | -7
 
ANZEIGEN
Hoffentlich hat das für die betroffenen Metzger nicht noch ein böses Nachspiel vor Gericht! Denn das sind doch eindeutig rassistische Grundzüge und Grundhaltungen, die hier zu erkennen sind. Zudem provozieren sie aufgrund ihrer Uneinsichtigkeit auch noch Gewalt. Ich denke, hier sollte, wenn nicht schon lange geschehen, sofort der Staatsschutz ermitteln und auch gleich eingreifen und die betreffenden Metzger mitsamt ihren Mitarbeitern aufgrund faschistoider Tendenzen und rassistischem Gedankengut in Gewahrsam nehmen.
Kommentar ansehen
30.03.2014 11:30 Uhr von ThomasHambrecht
 
+57 | -5
 
ANZEIGEN
Dass Schweine unrein sind, sagt ausgerechnet ein Volk, dass sich in der Vergangenheit so wenig selbst gewaschen hat, dass ihnen ihr Führer rituelle Gebetswaschungen auferlegen musste. Sonst hätten die sich nie gewaschen.
Das Schweineverbot kommt auch daher, dass es in den Ländern heiß ist und Schweinefleisch schnell verdirbt. Das haben die Leute nicht kapiert, so musste man es in die Religion aufnehmen.
Kommentar ansehen
30.03.2014 11:49 Uhr von Azureon
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Leute sollten erstmal lernen, die Texte im Koran richtig zu verstehen.

Aber bei diesem Menschenschlag ist denken eben meistens Glückssache.
Kommentar ansehen
30.03.2014 11:58 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
@MarkiMork:
Die sind noch nicht wach. Die ganze Woche Nazis jagen, edle Wilde beschützen und Fachkräfte integrieren... das schlaucht ganz schön. Da muss man am Sonntag auch mal ausschlafen.
Kommentar ansehen
30.03.2014 12:21 Uhr von Raptor667
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
Normalerweise dürften die doch auch nie durch den Supermakrt laufen. Da liegt doch auch Schweinefleisch rum. Es wird immer schlimmer mit diesen Vögeln...
Kommentar ansehen
30.03.2014 12:33 Uhr von kingoftf
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ritchtig so
Kommentar ansehen
30.03.2014 13:01 Uhr von albatros2014
 
+1 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2014 13:18 Uhr von DonKorax65
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht nachgeben liebe Metzger! Mal ganz ehrlich ich Respektiere jeden Menschen aber die Migranten sollen doch mal dankbar sein hier in Deutschland leben zu dürfen und auch unsere Kultur,Ess Gewonheit und Glaube Respektieren! Ich sage nur Integration Leute!! #Gegen Rassismus#
Kommentar ansehen
30.03.2014 14:27 Uhr von L30N
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ich muss mich da mal hein01 anschließen
Zitat:"Hitler und die Juden hatten wir LEIDER schon mal!
Und jetzt Muslime und die Deutschen...."

Ich glaube wenn ich meiner Frau sagen würde:"Du musst Dich jetzt wie ein "Ninja" vermummen und 3 Meter hinter mir laufen!" Dann würde Die mir mit dem Spaten so einen was von ins Kreuz hauen, dass ich nicht mehr gerade gehen könnte.

Von mir aus können Sie machen was sie wollen, solange sie mich und meine Familie in Ruhe lassen. Ich habe auch Muslime in meinem Freundeskreis und wir kommen sehr gut mit einander aus !!!

Wie immer gibt es "Solche" und "Solche" nicht alles über einen Kamm scheren. ;-)
Kommentar ansehen
30.03.2014 14:31 Uhr von -Count-
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
@ Jalapeno

"weiß hier wer, was der Metztger sich nicht unter Umständen vorher "erlaubt" hat, um dann zur Zielscheibe zu werden !??"

Billige Täter-Opfer-Umkehr vom Feinsten. Die Leute wollen einfach in Ruhe ihr Geschäft führen und sich nicht von zugewanderten Strassenterroristen drangsalieren lassen, behaupte ich mal.
Kommentar ansehen
30.03.2014 14:53 Uhr von raterZ
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Köln wird wohl das neue Klein-Istanbul..
Kommentar ansehen
30.03.2014 15:04 Uhr von Karlchenfan
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Recht so,ich bin auch kein Fan von fremdbestimmt werden.
Schwein im Fenster belassen,kleine Schweinekamera mit Tonaufnahme hinten in die Ladenecke,da gibt es schon schweinegeile kleine Dinger für schweinegeiles kleines Geld und sowie so ein oder mehrere Krawallbeutel aufschlagn, Aufnahme starten,dem freundlich aber bestimmt zeigen,wo der Maurer das Loch für die Tür gelassen hat,ihm/ihnen ebenso freundlich aber bestimmt mitteilen,das man,auch wenn es einem schwerfallen wird,auf ihn/sie als nichtzahlenden Kunden in Zukunft zu verzichten gedenkt und dann kann der NAZI brüllen,bis ihn/sie der Scheijtan holt,man hat immer einen Gegenbeweis,den man den Ermittlungsbehörden als Kopie aushändigen kann.Und da man so etwas ja nicht bei Frazenbuch selber reinstellen darf,weil selbst Überfaller das Recht auf das eigene Bild haben,so hindert einen keiner daran,Bild und Tonmaterial an die Presse zum Beweis der eigenen Geschichte auszuhändigen.Wenn man dann auch noch auf das Urheberrecht verzichtet,dann ist man nicht Schuld daran,wenn solches Material Eingang in Express und Blöd findet.Was die schreibende Zunft draus macht ist dann ganz allein deren Sache.
Das ist das,was ich jedem Betroffenen raten würde.
Kommentar ansehen
30.03.2014 15:52 Uhr von Hallominator
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Kann ich nach der gleichen Logik eigentlich in muslimische Länder ziehen und dort Schwein fordern, weil ich das als Nicht-Muslime so gewohnt bin? :)
Kommentar ansehen
30.03.2014 15:58 Uhr von blaupunkt123
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich jemand der nicht klein bei gibt.

Jeder kann doch essen was er mag.

Was wäre denn, wenn deutsche den Dönerläden die Scheibe anschmieren würden und die Leute bepöbeln.

Dann wären sie Nazis.

Refresh |<-- <-   1-25/62   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?