30.03.14 10:01 Uhr
 1.617
 

1.500 Kilogramm schwer: Bronzestatue "Bonner Münster" gestohlen

In der vergangenen Samstagnacht wurde in Bonn die Bronzestatue auf dem Münsterplatz gestohlen.

Die Diebe gingen mit Brachialgewalt vor und rissen das 1.500 Kilogramm schwere Konstrukt einfach aus der Bodenverankerung.

Stadtdechant Wilfried Schumacher zeigt sich über die Tat fassungslos. Die Statue wurde erst vor wenigen Monaten aufgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Bonn, Münster, Statue
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2014 10:01 Uhr von no_trespassing
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, Deutschland ist zum Plündern freigegeben.
Ob Kirchenorgel-Pfeifen aus Zinn, Inschriften auf Gräbern, Dachrinnen, Gullydeckel, Diesel aus Fahrzeugen, Kupfer aus Lagerhallen, Eisenbahnoberleitungen, Stromkabel aus der Erde - alles wird abgerissen und demontiert, selbst wenn noch Strom drauf ist.

Aber katalogisiere diese Fälle mal und mach ein Portal wie das mit den "Einzelfällen". Dann wirste sofort als Nazi verunglimpft.

Es braucht endlich drastische Maßnahmen gegen dieses Diebesgesockse.
Kommentar ansehen
30.03.2014 10:24 Uhr von Rechtschreiber
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist wohl kein Geheimnis, dass die Diebe wohl zu 90% aus Osteuropa kommen. Ist ja auch klar. Dort kommt mann mit 250 Eur im Monat klar, hier nicht. Für einen Deutschen lohnt sich das Risiko nicht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?