30.03.14 09:55 Uhr
 406
 

Mit moderner Aufspürtechnik: Polizei in Duisburg gehen Kupferdiebe ins Netz

Eine Einbrecherbande aus Osteuropa brach Mitte dieser Woche nachts in Duisburg-Kaßlerfeld in eine Metallbaufirma ein. Ihr Beuteziel waren viele Säcke Kupferspäne.

Eine Sicherheitsfirma wurde aber schnell auf den Einbruch aufmerksam. Weil die Täter sich in der Umgebung versteckten, setzte die alarmierte Polizei die "Hummel" ein. Der Polizeihubschrauber ortete die Diebe schließlich in einer Böschung mit einer Wärmebildkamera.

Die Täter im Alter von 22, 23 und 25 Jahren wurden festgenommen. Weil sie ohne festen Wohnsitz sind, müssen sie vor den Haftrichter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Diebstahl, Duisburg, Hubschrauber, Kupfer
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

United Airlines: Streit zwischen Passagier und Personal eskaliert
BVB-Attentäter gestand bei Festnahme: "Ich bin es, ihr habt den Richtigen!"