30.03.14 09:21 Uhr
 2.312
 

Sylt: Entsorgungsproblem mit dem angeschwemmten Paraffin

Nachdem an der Westseite der Insel Sylt Paraffin angeschwemmt wurde, ist nun eine Resolution in Planung, die das Waschen von Tanks auf hoher See verbieten soll. Das Abfallentsorgungs Remondis weiß nicht, wo sie das Paraffin entsorgen soll.

Laut Volker Tybussek, Betriebsstättenleiter bei Remondis, müsse das Paraffin eventuell in der Sondermüllverbrennungsanlage in Brunsbüttel entsorgt werden. Insgesamt handele es sich um 58 Kubikmeter Müll.

Die Aufräumaktion am Weststrand ist unterdessen beendet worden. "Innerhalb der nächsten Tage können kleinere lokale Paraffinanlandungen möglich sein. Der Grund hierfür ist, dass sich noch Kleinstmengen in der Nordsee befinden können", so eine Pressemitteilung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Öl, Sylt, Umweltschutz, Tank
Quelle: www.shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen rücken wieder vor.
Das sieht die Pkw-Maut konkret für Autofahrer vor
Erdogan mit bedenklicher Äußerung: Nach Referendum "viele Überraschungen"