29.03.14 16:58 Uhr
 299
 

BER: Eröffnung des Hauptstadtflughafens 2016 "akut gefährdet"

Der geplante Eröffnungstermin des neuen Berliner Flughafens "BER" im Jahr 2016 ist höchstgradig gefährdet. Dies berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Ein hochrangiger Mitarbeiter habe geäußert, dass die Eröffnung "akut gefährdet" sei.

Harald Siegle, Baufachmann und Architekt, hat unterdessen in einem Brief an die Aufsichtsräte des Flughafens harsche Kritik geübt. Es fehle laut Siegle an einer klaren Planung und das Handeln sei von fehlender Sachkunde geprägt.

"Die zügige, sichere und verlässliche Inbetriebnahme des Flughafens steht im Zentrum unseres Handelns", so der BER-Sprecher, Lars Wagner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Flughafen, Eröffnung, BER, Gefährdung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2014 16:58 Uhr von Borgir
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Das Ding ist schon vor geraumer Zeit zu einer Lachnummer geworden. Diese Verschwendung von Milliarden sollte endlich aufhören und fertig.
Kommentar ansehen
29.03.2014 17:01 Uhr von ZzaiH
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
oh mann, wenn das ding irgendwann 2040 eröffnet wird, kann es wahrscheinlich nur 1 monat genutzt werden, da es dann wegen renovierung geschlossen wird bis 2060...
Kommentar ansehen
29.03.2014 19:09 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Überraschung :D
Kommentar ansehen
29.03.2014 19:36 Uhr von sniper-psg1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sollen ein großes schild aufhängen mit der aufschrift

MUSEUM
Kommentar ansehen
29.03.2014 20:18 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja und wir wollen uns mit Russland anlegen?

[ nachträglich editiert von Best_of_Capitalism ]
Kommentar ansehen
29.03.2014 22:49 Uhr von Azureon
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich schonmal sagte: Einfach Berlin abreißen und neben einem fertigen Flughafen wieder aufbauen. Kommt uns mit Sicherheit billiger. ;)
Kommentar ansehen
30.03.2014 00:42 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB
"Wieso sind die überhaupt noch so dämlich und nennen ständig neue Daten? "When it´s done!", und gut is.... "

Das funktioniert (leider) nicht bei so einem Projekt.
Wenn sie den Flughafen aufmachen "when it´s done" dann startet oder landet kein einziges Flugzeug, kein Passagier ist da und mit auch kein Personal der Fluglinien.


Der BER ist dann doch etwas komplizierter als "Duke Nukem Forever"....aber die "Entwicklungszeit" ist ähnlich... ;-)
Kommentar ansehen
30.03.2014 08:25 Uhr von amaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibts irgendwo ein Wettbüro, dass Wetten dafür annimmt ???

Ich hab schon vor 2 Jahren gesagt, dass es vor 2020 nix wird!!!
Kommentar ansehen
30.03.2014 09:51 Uhr von ksros
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Leute, die das zu verantworten haben, müssten mit ihrem privaten Vermögen haftbar gemacht werden. Und solange ihr "Baby" rote Zahlen schreibt, bekommen sie Hartz IV in entsprechender Unterkunft.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?