29.03.14 15:53 Uhr
 1.360
 

USA: Mutter tötete ihren vierjährigen Sohn, da sie annahm, er könnte schwul sein

Eine Frau aus Portland (USA) hat ihre Kinder über einen längeren Zeitraum hin misshandelt, ihr vierjähriger Sohn verstarb im August 2012 in Folge der Verletzungen. Der zuständige Richter erlaubte in diesem Verfahren eine Nachricht bei Facebook als Beweis.

Die Angeklagte hatte ihrem Freund geschrieben, dass ihr Sohn laufen und reden würde, als ob er schwul sei. Ihr Freund gestand Tritte gegen den Bauch des Kindes seinerseits, wird aber nicht belangt, da er einen Deal mit der Staatsanwaltschaft einging und gegen die Frau aussagte.

Die Schwester des Jungen bestätigte, dass ihre Mutter ihn so lange geschlagen habe, bis er tot war. Die Frau lebte zu diesem Zeitpunkt in einem Obdachlosenheim und wartete angeblich zwei Tage bis sie ihren Sohn mit zerrissenen Eingeweiden zum Arzt brachte, allerdings war es dann bereits zu spät.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tod, Mutter, Sohn, Homosexualität, Misshandlung
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2014 15:59 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Manchmal fällt es mir schwer an den Menschen an sich zu glauben...
Und es stellt sich die Frage ob wir als Spezies das überleben überhaupt "verdient" haben :-/
Kommentar ansehen
29.03.2014 16:17 Uhr von HumancentiPad
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
"...wartete angeblich zwei Tage bis sie ihren Sohn mit zerrissenen Eingeweiden zum Arzt brachte...."

Verdammte Scheiße.... !
Kommentar ansehen
29.03.2014 16:35 Uhr von Phoenix3141
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
´murica!
Kommentar ansehen
29.03.2014 18:17 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ HumancentiPad
Sie musste halt anstehen und bei einer Klinik im Losverfahren gezogen werden.

scnr

Ja ich weiß das Krankenhäuser helfen müssen, auch in den USA. Aber der Seitenhieb passt schon.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?