29.03.14 13:15 Uhr
 163
 

Earth Hour: Eine Stunde das Licht aus, der Umwelt zu Liebe

Am heutigen Samstag begeht man weltweit den so genannten "Earth Hour" - überall in der Welt schalten die Menschen, der Umwelt zu Liebe, eine Stunde alle Lichter aus. Es ist allerdings nur eine symbolische Geste, die nur wenig Auswirkungen auf die Umwelt hat.

Aber die Veranstaltung hat auch romantische Seiten, immerhin rücken die Menschen vielleicht eine Stunde lang näher zueinander während der Dunkelheit.

Laut Organisator WWF werden 154 Länder weltweit an dem Ereignis teilnehmen. Die Lichter gehen um 20:30 Uhr (immer nach der jeweiligen Ortszeit gerechnet) aus. Es wird erwartet, dass mehrere hundert Millionen Menschen teilnehmen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Liebe, Stunde, Licht, Umwelt, Earth Hour
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2014 13:20 Uhr von Rechargeable
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da mach ich mit, da bin ich nicht daheim.
Kommentar ansehen
29.03.2014 13:35 Uhr von jschling
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
selbstverständlich mach ich da auch mit
aber 20:30 is ja doof, ich werd das dann heute nacht zwischen 2 und 3 Uhr nacholen :-)))))
Kommentar ansehen
29.03.2014 13:46 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hab heut den ganzen tag noch kein licht an gehabt - man bin ich grün...
Kommentar ansehen
29.03.2014 14:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Es dauert viele Stunden ein Kohlekraftwerk runter zu fahren - ein Kernkraftwerk runterfahren ist eine riesige Prozedur.
Die werden unbeirrt weiter produzieren und die Strombörse wird den Strom verkaufen oder mal wieder verschenken.
Von den Rohstoffen wird aber kein Gramm eingespart.
Kommentar ansehen
02.04.2014 18:46 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist heutzutage eine gutgemeinte Idee, aber nur zum schlichten eigener Schuldgefühle und für den Massenhype, denn bringen tut es nichts. Der Bootvorgang, das Starten von Maschinen, Geräten usw. ist verbrauchsintensiver.
Wenn man sich das Wissen anschaut und was der "Fortschritt" daraus gemacht hat, reicht es alleine nicht aus, so ein Zirkus zu veranstalten. Nur weil Technologien missbraucht und falsch eingesetzt werden heißt es nicht das sie schlecht sind. Wir haben 2014!!!

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?