29.03.14 11:32 Uhr
 301
 

Großbritannien: Bereits drei Prozent der Grundschulkinder schauen Pornos

Eine Studie hat untersucht, wie verbreitet das Schauen von Pornos unter britischen Schulkindern ist.

Es werden Maßnahmen diskutiert, wie auch die Sperrung oder Löschung von Webseiten. Da das meiste pornografische Material aber von Servern außerhalb Großbritanniens kommt, kann man nur bedingt mit technischen Maßnahmen dauerhaft Abhilfe schaffen.

Bei den unter 15-Jährigen sind es insgesamt sechs Prozent, die Pornoseiten im Internet aufrufen. Bislang gibt es allerdings keine Beweise, dass Hardcore-Pornos die sexuelle Gewalt von Jugendlichen fördern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Großbritannien, Porno, Grundschule
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv
Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit einem Messer
Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit Messer
Junger mutmaßlicher Neonazi soll im Knast "vermöbelt" werden - Eltern in Sorge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?