29.03.14 09:53 Uhr
 949
 

H&M nimmt umstrittenes T-Shirt mit Davidstern und Totenkopf aus dem Verkauf

Ein bei H&M verkauftes T-Shirt steht in der Kritik antisemitisch zu sein. Es zeigt einen Davidstern mit einem Totenkopf in der Mitte.

Der schwedische Konzern entschuldigte sich am Freitag öffentlich und nahm das umstrittene T-Shirt, das auch in Israel verkauft werden sollte, aus dem Programm.

Der Präsident des Europäischen Jüdischen Kongresses Mosche Kantor zeigte sich erleichtert über die Entscheidung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, T-Shirt, Shirt, H&M, Totenkopf, Davidstern
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt
Amazon: Hohe Investitionskosten führen zu Gewinneinbruch bei hohem Umsatz
Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2014 10:10 Uhr von Tauphi
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Man kanns auch übertreiben.

Totenköpfe sind beliebte Motive. Ganz gleich, ob man nun zwei gleichseitige Dreiecke drum herum malt oder nicht.
Kommentar ansehen
29.03.2014 10:20 Uhr von TeKILLA100101
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
also das ist schon bissl makaber...
Kommentar ansehen
29.03.2014 10:41 Uhr von Knutscher
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.03.2014 10:53 Uhr von heinzinger
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Immer schön abbücken. Noch ein Stückchen tiefer, bitte!
Kommentar ansehen
29.03.2014 12:26 Uhr von Knutscher
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Na dann solltest Du was dagegen Unternehmen.
Der Sachverhalt folgt dem Prinzip "Wo kein Kläger, da kein Richter"

Statt also Sinnlose vergleiche zu ziehen um Rechtfertigungen zu basteln, solltest Du aktiv was dagegen unternehmen.

Steht Dir jederzeit frei ;-P
Kommentar ansehen
29.03.2014 13:14 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder wurde die Welt ein Stück besser gemacht...
Was dieses Shirt alles angerichtet hätte.
Kommentar ansehen
29.03.2014 13:22 Uhr von heinzinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Also könnten die sich demnächst auch über alle blau-weißen T-Shirts mit Totenköpfen etc. beschweren"

Warts nur mal ab...
Kommentar ansehen
29.03.2014 13:34 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Erstmal ist das ein Hexagram und der Davidsstern ist eben auch ein Hexagram. Zudem nennt man soetwas künstleriche Freiheit. Außerdem stimmt die Proportion des schwarzen Dreiecks nicht mit der des roten über ein, die sind wie hier klar zu erkennen nicht gleichseitig. Also ist das kein Davidsstern.
Die beiden Dreiecke im Davidsstern sind gleich groß, und das ist hier nicht der Fall.
Also Backen halten...

Wahlplakate mit durchgestrichener Moschee ist erlaubt. Bei einer durchgestrichenen Synagoge wird es schon vorm aufhängen wieder aus dem Program genommen und so ein T-Shirt wird auch vom Markt genommen weil sich die Israellobby beschwert. Ob die den wirtschaftlichen Schaden der dem Unternehmen dadurch entstanden ist ausgeglichen haben?
Kommentar ansehen
29.03.2014 16:29 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ wok!

ist doch in ordnung, die christen sind halt vielleicht nicht ganz so engstirnig und verbohrt und akzeptieren sowas vllt...

ich verstehe diese vergleiche irgendwie nicht... genau das gleiche, wenn immer nach kirchen in der türkei geschriehen wird, wenn in deutschland ne moschee gebaut wird. mein gott, lasst uns doch besser und aufgeklärter und vor allem toleranter sein als die in ihrem land es sind...
Kommentar ansehen
29.03.2014 19:19 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Wok deine Argumentation ist widersprüchlich

1) Argumentierst du mit Gegenbeispielen aus dem christlich geprägten Symbolismus, wonach das auch nach dem selben Recht geahndet werden müsste
2) Verweist aber gleichzeitig darauf dass ,,der Davidstern auch jetzt kein religiöses Symbol" sei.

Wenn es kein religiöses Symbol ist aus deiner Sicht, ist das Gegenbeispiel von dir mit dem umgedrehten Kreuz obosolet.
Wenn es ein nationales Emblem ist, bedeutet dies eine bewusste Verunglimpfung eines Staates bzw. einer Ethnie.

Desweiteren ist deine Argumentation ohnehin fehlerhaft, da der Davidstern sehr wohl ein religiöses Symbol ist im Bezug auf das Judentum.
http://de.wikipedia.org/...
Was die Ikonographie in Verbindung mit einem Totenkopf dann aussagt, ist natürlich Interpretationssache
Kommentar ansehen
30.03.2014 10:53 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und? Wenn ich jetzt ein Hexagram nutze, für was auch immer, dann werde ich mit dem Judentum in verbindung gebracht.

Geahndet werden müsste für mich schon mal garnichts. Letzten Endes ist und bleibt das Hexagram ein Symbol aus der Natur das wir (der Mensch) lieben und verwenden. Und wie ich das verwende wird mir auch eine Israellobby nicht vorschreiben. Wenn der größtenwahn an einem nagt will man oft alles an sich reißen, nichts anderes ist hier der Fall. und grade bei den Symbolen wird ja vereinnahmt was das Zeug hält. Hier was zur Ergänzung deines Links. Und Patreo, dir würde ich empfehlen den Link den du gepostet hast mal durchzulesen.

http://en.wikipedia.org/...
http://www.whale.to/...
Kommentar ansehen
30.03.2014 16:45 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wolfskind ich würde dir empfehlen Ikonographien und Symbolik zu beachten.
In diesem Sinne ist am Slawistika nichts verwerfliches, genauso kann man die Farben Schwarz, Rot, Gold auf einem Stück Papier anzünden und behaupten dies hätte keinen politischen Hintergrund:-)

,, Und Patreo, dir würde ich empfehlen den Link den du gepostet hast mal durchzulesen."

Aus deinem Link
,,It is used in historical, religious, and cultural contexts, for example in Jewish identity, Hinduism, and Occultism."

Aus meinem Link
,,Der Davidstern (hebr. ??? ???, Magen David „Schild Davids“), benannt nach König David, ist ein Hexagramm-Symbol mit religiöser Bedeutung. Der Davidstern gilt heute vor allem als das Symbol des Judentums und des Volkes Israel. Die Bezeichnung stammt aus einer mittelalterlichen Legende.
Das Symbol besteht aus zwei blauen, ineinander verwobenen gleichseitigen Dreiecken, einem nach oben weisendem und einem nach unten weisenden, deren Mittelpunkte im selben Punkt liegen. Dadurch entsteht in der Mitte der Darstellung ein regelmäßiges Sechseck, an dessen Seiten sich sechs kleine gleichseitige Dreiecke anschließen, deren Seitenlänge (und damit auch die des Sechsecks) jeweils ein Drittel der Seitenlänge der beiden Grunddreiecke beträgt."
Wenn dieses Shirt also in Israel verkauft wird mit einem Totenkopf hat es eine bestimmte Bedeutung.
Gleiches würde für ein Hakenkreuz/Slawistika gelten in diesem Ort der Erde.

Wenn du die Farben Schwarz Rot Gold beispielsweise in Israel verbrennen würdest, hätte dies eine äußerst zweifelhafte Botschaft.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom-Kunden: Bewährungsstrafe für 29-jährigen Briten im Hacker-Prozess
Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?