28.03.14 18:34 Uhr
 1.017
 

Bad Salzuflen: Mann wurde fast totgeschlagen

Ein 37-jähriger Mann wurde am 10. März kurz vor 21 Uhr von zwei bis drei Männern in einem Supermarkt so heftig zusammengeschlagen, dass er mit schwersten Verletzungen in eine Spezialklinik eingeliefert werden musste.

Die Polizei konnte einen 29-Jährigen ermitteln, der an der Tat beteiligt war und erließ aufgrund der besonders brutalen Vorgehensweise des Mannes, der in Bad Salzuflen wohnt, Haftbefehl wegen versuchten Totschlags.

Der 29-Jährige wurde an diesem Mittwoch von Spezialkräften festgenommen und kam in Untersuchungshaft. Die Hintergründe der Tat sind noch nicht völlig geklärt. Die Polizei bittet um Mithilfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Carnap
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Versuchter Totschlag, Bad Salzuflen
Quelle: www.nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2014 18:40 Uhr von Mauzen
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Ich fühle mich echt diskriminiert.
Frauenquoten gibts schon überall, vielleicht sollte man jetzt auch mal eine Deutschenquote für Straftäter einführen, zumindest was die Medienberichte angeht.

[ nachträglich editiert von Mauzen ]
Kommentar ansehen
28.03.2014 19:52 Uhr von knuggels
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Facharbeiter.
Kommentar ansehen
29.03.2014 09:09 Uhr von Karlchenfan
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der Syrer war nur irrtümlich hier,ist wohl bei den Kriegsflüchtlingen mit durchgerutscht.Unfassbar,da dürfen die ihren Arsch hierher retten und dann sowas.
Was versteht solch ein Mensch unter Dankbarkeit?
Kommentar ansehen
22.07.2014 18:03 Uhr von knuggels
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zurück nach Hause, damit die Facharbeiter ihr Fachwissen dort anwenden können.
Kommentar ansehen
14.08.2014 13:33 Uhr von ar1234
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sowas tut, hat sich ein Flugticket verdient... nur Hin natürlich. Und ehrlich gesagt ist ab diesem Punkt auch scheißegal, was den Typen in der Heimat erwartet! Wer die Gastfreundlichkeit unseres Landes dermaßen mit Füßen tritt hat kein Recht (mehr) auf diese!

Leider werden Straftäter ausländischer Herkunft viel zu selten mit einem Flugticket "belohnt". Währe das anders, würde die Kriminalität wesentlich geringer ausfallen,.... so oder so!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?