28.03.14 18:33 Uhr
 657
 

Seit dem neuen Rauchverbot gibt es weniger Frühgeburten

In den Ländern, in denen man an öffentlichen Orten nicht rauchen darf, ist laut einer Studie die Anzahl von Kinder-Frühgeburten gesunken. Des Weiteren leiden in den Ländern weniger Kinder an Asthma.

Erschreckend ist jedoch weiterhin, dass etwa fünf bis sieben Millionen Menschen jährlich an den Folgen des Rauchens sterben. Unter den fünf bis sieben Millionen Menschen sind etwa 600.000 Nichtraucher, die aufgrund des Passivrauchens sterben.

Zudem sei sehr erschreckend, dass etwa 40 Prozent aller Kinder regelmäßig Tabakqualm einatmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linushsv
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Schwangerschaft, Rauchverbot, Frühgeburt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2014 18:36 Uhr von blade31
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
hatte am Mittwoch Abend meine letzte Tabak Zigarette geraucht, ich dampfe jetzt e pfeife. Ich weiss das ist auch nicht so gesund aber ist doch etwas besser...
Kommentar ansehen
28.03.2014 18:45 Uhr von MoHardcore
 
+19 | -9
 
ANZEIGEN
[Zitat] Unter den fünf bis sieben Millionen Menschen sind etwa 600.000 Nichtraucher, die aufgrund des Passivrauchens sterben. [Zitat]

Warum denn gerade durchs Passivrauchen?
Wie viele Leute von den 600k haben denn an einer Hauptstraße gewohnt und Täglich die Autoabgase von Tausenden Autos eingeatmet.
Alles auf die Raucher zu schieben finde ich wirklich übertrieben.
Kommentar ansehen
28.03.2014 19:34 Uhr von Knutscher
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Genmanipuliertes und chemisch aufbereitetes Essen, giftige und aggressive Zusatzstoffe in Kleidung, Autoabgase, Tierhaltung mit Medikamenten in LKW- Mengen, Giftstoffe in Hygieneartikeln, Uran in Trinkwasser, Hormonähnliche Bisphenole in Pet- Flaschen und Alltagsgegenständen, Babynahrung die fast ausschließlich aus Zucker besteht und und und.......

Aber

RAUCHEN GEFÄHRDET DIE GESUNDHEIT !!

(o)_(o)
Kommentar ansehen
28.03.2014 20:17 Uhr von jschling
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
nun ich will jetzt keinen diskriminieren, aber ist ja auch nicht wirklich clever von schwangeren Frauen sich die halbe nacht in Kneipen rumzutreiben (und von 5 Minuten wegen nur mal zum Klo gehen kommt keine Frühgeburt durch Rauchen zustande)

Als Schwangere saufen/andere Drogen konsumieren, ist ebenfalls alles andere als ratsam. Und da gibts noch ne Reihe anderer Dinge, die man als Schwangere nicht machen sollte obwohl es grundsätzlich "ihr gutes Recht ist". Will sagen: wer sich für eine Schwangerschaft entscheidet, tut zumindest gut daran sich freiwillig entsprechend sinnvoll für den Nachwuchs zu verhalten - dafür muss nicht die restliche Welt leiden und 9 Monate ist ja nun auch keine Ewigkeit
Kommentar ansehen
28.03.2014 20:41 Uhr von mort76
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
newsleser,
LKWs fahren aber selten in geschlossenen Räumen und öffentlichen Gebäuden.
Kommentar ansehen
28.03.2014 20:43 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
newsleser, wenn ich hinter einem alten LKW herfahre, atme ich den Dreck, den der rausbläst, trotzdem nicht ein. Ich schate dann einfach auf Umluft ;)
Kommentar ansehen
28.03.2014 22:56 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@jschling
Es ist nur ihr gutes Recht, solange sie das Recht eines anderen Menschen(hier des ungeborenen) nicht einschränken.

Das dürfte in Deutschland doch auch ein Recht auf körperliche Unversehrtheit haben, zumindest ab einem gewissen Punkt.

Ich bin grundsätzlich dafür Schwangeren rauchen und saufen zu verbieten.

Mich würde interessieren, wie sie hier den Zusammenhang hergestellt haben.
Kommentar ansehen
29.03.2014 00:08 Uhr von oldtime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was zur Hölle soll das mit dieser beschissenen ganzseitigen Werbung hier. Das wird ja immer schlimmer.

Zum kotzen.

Und zum Thema. Schön das es anscheinend was bringt, wobei ich aber immer ein wenig skeptisch bin bei solchen Studien.
Kommentar ansehen
29.03.2014 00:52 Uhr von jackblackstone
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.03.2014 09:39 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...wie war noch die Meldung heute morgen- wir liegen, was den Nichtraucherschutz angeht, auf die EU bezogen auf dem vorletzten platz, schlechter ist nur österreich.

steffi,
natürlich ist das im Bahnhof theoretisch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber die Regel ist nunmal, daß in öffentlichen Gebäuden nicht geraucht werden darf, und der Bahnhof ist nnmal ein öffentliches Gebäude.
Ja, das ist ine ideologische Entscheidung, aber das finde ich nicht tragisch. Ich sehe das als Signal.

Und die Abgase sind einer der Gründe, warum ich draußen auf dem Land lebe- Abgase sind mir auch nicht lieber als Tabakqualm, ich mag beides nicht. Wobei der Haken natürlich ist, daß man auf dem Land natürlich zwangsläufig selber Autofahren muß, aber mein Wagen fährt immerhin mit Gas.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?