28.03.14 17:08 Uhr
 1.195
 

Formel 1/Red Bull: Umstrittene Benzin-Regel soll weg

Christian Horner, der Teamchef des Formel-1-Rennstalls Red Bull, will, dass die umstrittene Benzin-Regel gestrichen wird.

Es geht dabei um den Spritverbrauch im Rennverlauf. Beim Großen Preis von Australien war Daniel Ricciardo (Red Bull) wegen zu hohem Spritverbrauch nachträglich disqualifiziert worden (ShortNews berichtete).

"Die Geschichte hat die Formel 1 zehn Tage in den Schlagzeilen gehalten. Ist das gut für den Sport? Nein, weil es zu kompliziert ist. Die Formel 1 ist ein Sport und muss ein Sport bleiben. Wenn Technologie zu wichtig und kompliziert wird, verwirrt es nicht nur die Fans, sondern auch die Teams", so Horner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Benzin, Regel, Red Bull, Daniel Ricciardo, Christian Horner
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2014 19:03 Uhr von svizzy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
sehe ich genau so. das 100l limit fürs ganze rennen ist ja in ordnung aber oben drauf noch den durchfluss pro stunde limitieren ist schwachsinn. wäre auch von der taktischen seite viel besser. für die quali ist es natürlich sinvoll.

hoffe redbull macht das gleiche wie in australien aber gewinnen diesmal und werden dann als sieger dq´d.
Kommentar ansehen
28.03.2014 19:51 Uhr von jschling
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
alle die ich kenne (und sich noch für F1 interessieren, sind schon deutlich weniger als vor 15 Jahren) sind der Meinung, dass die Limitierung der Spritmenge völlig ausreicht - wer dann seinen Sprit nach dem halben Rennen verblasen hat, hat halt pech gehabt = wird auch keiner machen
zu Zeiten des Tankstop gabs noch die Regel, dass man mit eben der Menge Sprit losfährt, die nach dem Qualifying im Tank ist + zumindest zeitweilig gabs das, dass man für jede gefahrene Runde im Qualifying XY Liter nachtanken durfte, wenn die Runden in einem Zeitfenster waren (nicht extremst viel, aber unterm Strich zumindest immer ein leichter Gewinn mit dem Effekt, dass die Autos draussen blieben und viele Runden drehten) - mit so einer Kombination könnte man auch den Spritverbrauch im Qualifying erneut einbremsen ohne viel Schnickschnack den der Zuschauer nirgends nachvollziehen kann *g*

wenn man besser erst Mittwochs in die Zeitung guckt um die Plazierung zu sehen, dann muss man F1 auch nicht mehr gucken. Sicherlich wird es immer so sein, dass nicht alle Verstösse diekt nach dem Rennen und vor der Siegerehrung erkannt werde, aber man sollte doch bemüht sein diese Grauzone so klein wie möglich zu halten und nicht durch technische Spielreien noch vergrössern
Kommentar ansehen
28.03.2014 20:12 Uhr von Luisaza
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Zu dem Zeitpunkt, als Schumachers absolute Dominanz in der Formel 1 begann, fing es langsam an immer weiter bergab zu gehen mit diesem Sport. Monat für Monat kamen mehr und mehr vollkommen sinnlose Regeln hinzu um Schumachers Dominanz zu brechen und die Formel 1 interessanter zu gestalten. Nur leider ist die Formel 1 seitdem immer mehr und mehr zu einem unüberschaubaren Witzverein geworden, der ungefähr so spannend und sehenswert ist wie Mario Barth.
Kommentar ansehen
29.03.2014 01:28 Uhr von Pelle_Pelle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo er recht hat, hat er recht!!

die benzin Regel ist noch so eine total sinnfreie Regel der F1!!
Kommentar ansehen
29.03.2014 09:34 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Formel 1 verkommt immer mehr zur Entwicklungsabteilung der Autoindustrie. Das war schon immer so,aber es wird immer schlimmer. Das Spritlimit hat m.E. nur den Zweck,die Rennställe zur Entwicklung weiterer Einsparmöglichkeiten zu zwingen,welche dann von der Autoindustrie mit Kusshand in ihre Serienfahrzeuge übernommen werden.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?