28.03.14 17:12 Uhr
 165
 

Autos in den USA: Mehr Rückrufe als Neuzulassungen

Berechnungen des Center of Automotive Management (CAM) zufolge wurden im Jahre 2013 in den USA mehr Autos in die Werkstätten zurückgerufen als neu zugelassen. Die Rückrufquote der 16 untersuchten Her­steller erhöhte sich von 107 Prozent (2012) auf 131 Prozent (2013).

Mit anderen Worten: Es wurden 31 Prozent mehr Autos zurückgerufen als neu zugelassen. Negativer Spitzenreiter ist hierbei der koreanische Hyundai-Kia-Konzern. Er liegt vor Fiat-Chrysler und Toyota. Auf Rang 4 ist BMW als einziger deutscher Hersteller vertreten.

Die Ursachen für diese Entwicklung liegen in der zunehmenden technischen Kom­plexität der Autos, in den Herstellerstrategien zur Senkung der Produktionskosten und in den verkürzten Entwicklungszyklen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Auto, Hersteller, Rückruf, Neuzulassung
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2014 23:01 Uhr von cialfo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOOL geiler vergleich :D
Echt lustig, aber was soll sonst vom Springer kommen

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee in Dresden: Mutmaßlicher Bombenleger und Pegida-Anhänger gefasst
Wort des Jahres 2017: "Postfaktisch"
Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?