28.03.14 13:38 Uhr
 368
 

Preise fallen - Die Deflation hat Spanien erreicht

In Spanien sind erstmals seit Herbst 2009 die Verbraucherpreise gefallen. Damit ist das Land vollkommen unerwartet in eine Deflation geraten.

Um eine größeren Preisverfall im Eurogebiet zu verhindern, könnte die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinsen senken. Diese Möglichkeit sorgte am heutigen Freitag dafür, dass der Eurokurs klar an Wert verlor.

Die Teuerungsrate lag in Spanien im Februar noch bei plus 0,1 Prozent, im März waren es dagegen minus 0,2 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spanien, Preise, Deflation
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2014 14:55 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Wäre ja auch zu blöd für die armen Spanier... enorme Arbeitslosigkeit, besonders unter der Jugend, und dann fallen auch noch die Preise! Aber naja, wird schon ´nen Grund haben, warum das schlecht ist.
Kommentar ansehen
28.03.2014 20:00 Uhr von Burgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Deflation ist fast noch schlimmer als eine Inflation.
Solch eine Situation hatten wir auch schon mal im den 20/30 Jahren.
Damals fing es auch mit einer Deflation an, um dann in einer Hyperinflation zu enden.

Die Geschicht e wiederholt sich eben wieder und wieder.
Kommentar ansehen
28.03.2014 20:45 Uhr von Shalanor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir wollen immernoch Probleme die durch Wachstum entstehen durch mehr Wachstum beheben....
Naja was is schon Nachhaltigkeit in der Welt des Quartals....
Kommentar ansehen
28.03.2014 22:42 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die suchen nur einen Grund um den Leitzins auf 0 zu senken.
Kommentar ansehen
29.03.2014 11:06 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon ätzend wenn du heute in der Deflation ein Gerät herstellst und es für 30000 Euro an ein großes Unternehmen verkaufst und du etwas später in der Zeit der Inflation ein Ei und zwei Brötchen mit einem 30 Milliarden Euro Schein bezahlen musst.

Die Zinsen sind im Moment ja schon extrem niedrig, ich weiß nicht wie man da noch etwas senken will.

Die Banken könnte es ja so machen dass man negative Zinsen zahlt ... also Für jedes Jahr welches man sich Geld geliehen hat bekommt man einen gewissen Anteil davon geschenkt.

Hat Deutschland nicht 2 Billiarden Euro Schulden?
Wenn es einen negativen Zinssatz von 50% geben würde, dann wäre Deutschland in 100.000 Jahren Schuldenfrei.

Ihr meint die Rechnung geht nicht auf?
Das ist so weil die Städten und Gemeinden jedes bisschen was irgendwo als Gewinn angesehen kann wieder mit beiden Händen ausgeben und gerade wenn es mit den Schulden machen so leicht ist verschulden sich die Leute mit Absicht um im Saus und Braus zu leben ... das Leben ist zu kurz um sich darum zu kümmern wo das Geld her kommt und was die Zukunft bringt.

Ganz ehrlich, ich versteh die Schuldenmentalität hier in deutschland und den usa nicht. Haben die nicht den Sinn danach mal frei von Schulden zu sein?

... deshalb verleihe ich auch kein Geld (besonders nicht an fremde/Bekannte), weil die Leute es einen nicht zurück geben und sagen dass es mit anderen Dingen schon alles abgegolten wurde ohne dass man das irgendwie schriftlich festgehalten hat.

Wenn ein normaler Bürger Schulden hat und das nicht zurückzahlen kann kommt einer vom Staat und pfändet alles weg.

Wenn der Staat Schulden hat (bei wem eigentlich?) passiert scheinbar nichts und die dummen Politiker verschulden den Staat (= die Bürger) noch so lange weiter bis die Eigentümer des Geldes ihr Geld zurück haben wollen.

Wer zahlt das Geld dann zurück?
Natürlich wieder der Bürger, er konnte nicht entscheiden wie und ob das Geld ausgegeben wird da wir hier keine richtige Demokratie haben da das Volk nicht gefragt wird, aber er wenn eine Rechnung offen ist zeigen alle Politiker auf den doofen Bürger der keinen Plan hat wofür er eigentlich zahlen soll da die Politiker das ja immer so gekonnt verschleiern.
Kommentar ansehen
02.04.2014 14:50 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zinsen senken?
Wie weit wollen sie die zinsen denn noch senken? xD

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?