28.03.14 12:41 Uhr
 118
 

Klatschmagazin muss François Hollandes Geliebten 15.000 Euro zahlen

Ein Pariser Gericht hat der Geliebten des französischen Präsidenten François Hollande 15.000 Euro Schadensersatz zugesprochen, weil in dem Magain "Closer" über die Affäre berichtet wurde.

Die Schauspielerin Julie Gayet wollte von dem Klatschblattt ursprünglich 50.000 Euro Schadensersatz.

Der Anwalt der 41-Jährigen sprach von einer "regelrechten Treibjagd" auf Gayet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Schadensersatz, Closer, Julie Gayet
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?