28.03.14 09:55 Uhr
 224
 

Italien: Mafia hilft Regierung im Kampf gegen Cyber-Angriffe

Die italienische Mafia verfügt über ein Jahresbudget, das höher ist als das der EU. Allerdings wandert ein Großteil der Gelder ins Ausland. Nur etwa zehn Prozent des Geldes verbleiben in Italien.

Giovanni Brauzzi, Sicherheitsdirektor des italienischen Außenministeriums hat davor gewarnt, dass die Mafia dabei eng mit dem italienischen Rechtssystem zusammenarbeiten würde. So könne die Mafia gegen kleinere Cyber-Angriffe vorgehen.

"Die Mafia besorgt Beweismittel, um diese kleinen Aktivitäten zu stoppen. Dafür können sie ihre Geschäfte ungestört durchführen", so Brauzzi. Dabei befänden sich Spitzen-Anwälte und Top-Manager auf der Mafia-Gehaltsliste.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Regierung, Kampf, Mafia, Cyber
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Todesstrafe für deutsche IS-Frau
Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Berlin: Mann soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2014 09:59 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wird jemand aus der News schlau?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Streit auf A40: Mann sticht auf seine Frau ein - Ein Toter und mehrere Verletzte
Fußball: Hamburger SV entlässt Trainer Markus Gisdol
Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?