28.03.14 09:10 Uhr
 5.022
 

Mülltonnenmotor ab jetzt nachrüstbar

In teilen Schleswig-Holsteins ist es nun möglich, seine Mülltonne mit einem Elektromotor nachrüsten zu lassen. Sobald sich der Müllwagen der Mülltonne nähert, fährt diese automatisch an die Straße.

Die Energie wird mit Hilfe einer Solarzelle der 6. Generation umgewandelt und in einem Akkumulator zwischengespeichert. So soll auch im Winter bei wenig Sonnenschein ausreichen Energie zur Verfügung stehen.

Kosten soll diese Neuheit 238€ pro Tonne. Die Entgelte pro Leerung sollen im Gegenzug sinken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MrSchmitty
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Motor, Müll, Tonne
Quelle: ahrensburg24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2014 09:10 Uhr von MrSchmitty
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Je mehr Leute mitmachen desto schneller ist auch der Mann der jetzt noch hinten auf dem Müllwagen mit fährt arbeitslos. Weiter so!
Kommentar ansehen
28.03.2014 09:13 Uhr von JustMe27
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Na toll, ich dachte jetzt ich könnte da drinstehen und quasi im Alternativ-Seqway-Stil rumflitzen... :(
Kommentar ansehen
28.03.2014 09:15 Uhr von blade31
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Was für ein Scheiss sorry aber die Leute werden es wohl noch fertig bringen ihre Mülltonne an den Straßenrand zu fahren...
Kommentar ansehen
28.03.2014 09:26 Uhr von httpkiller
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Mal abwarten bis sich jemand daran versucht mal alle Mültonnen der Stadt zu übernehmen. Damit könnte man bestimmt lustige Sachen machen.
Kommentar ansehen
28.03.2014 09:29 Uhr von Jlaebbischer
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer macht den Dreck weg, wenn die Tonne dabei umkippt?

Ausserdem wird es nur da funktionieren, wo die Tonnen sowieso bereits passend stehen.

Bei uns müssten die Tonnen erstmal um zwei Ecken fahren und ein Tor öffnen. Wie soll das also gehen?

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
28.03.2014 09:35 Uhr von brycer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@MrSchmitty:
Ich glaube du verwechselst da was. ;-)
Die Mülltonnen fahren an die Straße, sie leeren sich nicht selbständig in den Müllwagen.
Bisher sorgen die Anwohner selber dafür dass die Tonnen an die Straße kommen. Tonnen die nicht an der Straße stehen werden auch nicht geleert.
Hier können sich also die Leute ihre Arbeit erleichtern, wenn es ihnen das Geld wert ist.
Die Arbeit des Mannes auf dem Müllwagen bleibt die selbe. Wird vielleicht sogar ein wenig mehr, da dann nicht mehr so oft vergessen wird die Tonnen an die Straße zu stellen.

Erst wenn die Tonnen erfunden sind, die z.B. aus eigenem Antrieb dem Müllwagen bis zur Halde / Verbrennungsanlage folgen (ich stell mir grad das Bild vor: Vorne der Müllwagen und hinten dran ein Zug vom 150 Tonnen im Gänsemarsch folgend ;-P) oder sich selbst in den Müllwagen entleeren (aufpassen dass nichts daneben geht ;-P), dann wäre es für den Arbeitsplatz des Müllmannes eine Gefahr.
Aber dann brauchts bestimmt einen, der das überwacht und im Notfalle eingreift. Mal bleibt eine Tonne hängen, mal geht was daneben ... ;-)

Gut, der Mann muss dann nicht mehr den ganzen Tag so stark körperlich arbeiten und mit spätestens 55 in Frührente gehen... aber das ist eine andere Diskussion. :-D
Kommentar ansehen
28.03.2014 09:36 Uhr von tom_bola
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Marodierende Mülltonnenbanden terrorisieren die Stadt, Polizei machtlos.
Kommentar ansehen
28.03.2014 09:38 Uhr von OnkelBlacky
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann werden Fußgänger und radfahrende Kinder plötzlich über den Haufen gefahren.

[ nachträglich editiert von OnkelBlacky ]
Kommentar ansehen
28.03.2014 09:47 Uhr von brycer
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@OnkelBlacky:
Dann muss eine neue Verkehrsregel her:
"An Tagen der Müllabfuhr ist die Benutzung von Gehwegen untersagt. Die betreffenden Wochentage sind an jeder Kreuzung/Einmündung kenntlich zu machen. Hierfür wird über dem Straßennamen ein orangefarbenes, quadratisches Schil mit 12,687 x 12,687 cm angebracht auf dem das Kürzel des betreffenden Wochentags mit mindestens 9,435cm hohen Buchstaben anzubringen ist."
Kommentar ansehen
28.03.2014 10:05 Uhr von Andreyxz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also hier gibts den sogenannten "Müllmann" nicht mehr. ist nur noch der Fahrer des Müllwagens und holt sich die Mülltonnen per Greifer von der Seite aus.
Kommentar ansehen
28.03.2014 10:19 Uhr von jschling
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wenn der Rotz 238€ kostet, ein Solarpanel, Akkus und E-Motor beinhaltet, dann möchte ich nicht wissen, wann der Mülltonnenklau losgeht :-))

Also die Tonne kann fahren, sie kann halt nicht das Gartentor/Garage/sonstigen Stellplatz auf und abschliessen. Da mag nicht mehr viel mit Tonne sein, wenn man nach der Arbeit nach Hause kommt
Kommentar ansehen
28.03.2014 10:48 Uhr von brycer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Leonardo_der_Windige:
Bei uns sind immer noch die Anwohner dafür zuständig dass die Tonnen zur Leerung an die Straße kommen und auch wieder zurück gestellt werden.
Aber bei deiner Ausdrucksweise sollten sie dir lieber die Tonne über den Kopf stülpen.
Zu bequem dem Hintern in die Höhe zu bekommen aber über andere lästern.
Ich glaube dass du nicht wirklich weißt was Arbeit ist. Körperliche Arbeit schein dir vollkommen fremd zu sein.
Auch Müllmänner machen ihren Job nicht aus Jux und Dollerei. Aber sie verdienen ihr Geld bestimmt mehr als so mancher Sesselfurzer. Denn die bekommen meist nur ihr Geld - von verdienen kann da oft keine Rede sein.
Kommentar ansehen
28.03.2014 10:50 Uhr von hennerjung
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Leonardo.... genau faules Pack, die arbeiten schließlich auch nur Donnerstags.

/Ironie
Kommentar ansehen
28.03.2014 11:52 Uhr von Azureon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.03.2014 12:32 Uhr von MrSchmitty
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ brycer
Ich sehe zwar nicht so häufig den Müllwagen.
Aber es wurde vor einiger Zeit ein Müllwagen getestet, mit nur einem Fahrer, der dann die Mülltonne mit einem Roboterarm greift und ausleert. Das hat wohl nicht so gut geklappt, weil die Leute ihre Mülltonne nicht in die richtige Position gestellt haben.

Wenn jetzt aber die Mülltonne immer automatisch in die richtige Position fährt. Dann bräuchte man nur noch den Fahrer und keinen Mann mehr hinten auf dem Wagen mit fährt.
Kommentar ansehen