27.03.14 20:13 Uhr
 955
 

NSA-Skandal: Angela Merkel leichter zu überwachen als Putin

Als bekannt wurde, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel und andere deutsche Regierungsmitglieder von der NSA in der Vergangenheit überwacht wurden, hatte dies zu einem Aufschrei geführt. Nach Informationen des "Time Magazine" dürfte sich Russlands Machthaber Putin dagegen sicherer fühlen.

Denn Putin ist bekannt für seine Technikskepsis. Nach eigenen Angaben besitzt er selbst kein Handy und benutzt auch nur sehr selten das Internet. Wenn sein Festnetztelefon zuhause klingelt, würde er nicht einmal rangehen. Seine täglichen Nachrichten würden ihm direkt von dem russischen Geheimdienst mitgeteilt.

Wenn er doch einmal ein Telefon in der Hand hat, fragt man sich, worum es sich bei diesen Ungetümen handelt. Die USA versuchten bereits im Jahr 2009 den damaligen russischen Präsidenten Medwedew auszuspionieren und dies gelang auch. Jedoch verwendete dieser eine Verschlüsselung, welche die NSA nicht nicht knacken und deswegen keine Daten abgreifen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Angela Merkel, Skandal, Überwachung, NSA, Putin, NSA-Affäre
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sind Sie Feministin": Frage bringt Angela Merkel auf Frauengipfel ins Stottern
TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt
Laut Insider: Angela Merkel musste Donald Trump mehrfach die EU erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2014 20:21 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.03.2014 20:25 Uhr von OO88
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
was die NSA abgehört hatte war nur das was sie hören und lesen sollten.
Kommentar ansehen
27.03.2014 20:50 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.03.2014 20:53 Uhr von Rechtschreiber
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@ZRRK: Das kann schon alles sein - passt aber hervorragend in das rückständige Bild von Putin. Nur wenn es um Macht geht, ist jedes Mittel probat.
Kommentar ansehen
27.03.2014 22:53 Uhr von Pils28
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber: Es passt in dein Bild von Putin, dass er rückständig sei. In mein Bild, dass der ein Profi ist und es den Amis nicht zu einfach macht. Nicht jeder braucht Selfies und Facebook für sein Selbstbewusstsein.
Kommentar ansehen
27.03.2014 23:42 Uhr von Pils28
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bären, das Fischen und so weiter sind Wahlkampf. Genau wie sich Merkel auf der CeBit lächelnd Tablets reichen lässt und Obama Orden verleiht.
Kommentar ansehen
28.03.2014 00:00 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Rhetorisch tun das bereits die de CSU. Reicht immerhin für knapp 40%.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sind Sie Feministin": Frage bringt Angela Merkel auf Frauengipfel ins Stottern
TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt
Laut Insider: Angela Merkel musste Donald Trump mehrfach die EU erklären


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?