27.03.14 17:48 Uhr
 721
 

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll Sex-Video von Rivalen Deniz Baykal eingefädelt haben

Der türkische Premierminister Recep Tayyip Erdogan soll im Jahr 2010 das Sex-Video, das den Oppositionspolitiker Deniz Baykal zu Fall gebracht hatte, in Auftrag gegeben haben. Das Video sorgte für einen großen Skandal in der Türkei und Baykal musste seinen Posten räumen.

Baykal äußerte schon 2010, dass das Video kein Sex-Video sei, sondern eher ein Komplott gegen seine Person. Bei Youtube ist nun ein Video erschienen, auf dem die Stimme von Erdogan zu hören sein soll. Der Premier ordnet darauf an, dass das Video über Baykal gedreht werden soll.

"Wir haben solche Sachen in der Hand. Wenn ich es euch gebe, wie würdet ihr es anstellen? Stellt ihr das ins Internet?", so eine Frage der Stimme, die Erdogan gehören soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sex, Türkei, Video, Wahlkampf, Opposition, Recep Tayyip Erdogan, Komplott
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2014 17:48 Uhr von Borgir
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Erdogan sollte nichts zu befürchten haben. Zumindest von Frau Merkel nicht, was internationale Kontakte angeht. Merkel arbeitet ja auch mit Nazis in der Ukraine zusammen, da kommt es auf einen Erdogan nicht mehr an.
Kommentar ansehen
27.03.2014 20:14 Uhr von DJFischkopp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich will das Video sehen ! Haben die Türken überhaupt sixchtbare "Piepmätze" ?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?