27.03.14 17:38 Uhr
 616
 

Krim-Krise: Ukrainerinnen werben für Sex-Boykott gegen Russen

Bei einer Kampagne im sozialen Netzwerk Facebook rufen Ukrainerinnen zum Boykott für Sex mit Russen auf. Die Frauen tragen bei ihrem Boykott-Aufruf T-Shirts mit Händen, die eine Vagina formen.

"Wir haben diese Initiative letzte Woche gegründet, weil wir nicht ganz nachvollziehen können, was die russischen Soldaten überhaupt auf der Krim machen", so eine der Initiatorinnen des Protests, Katerina Venzhik gegenüber der "Welt".

Das Motto sein ein Versuch, die Aufmerksamkeit auf das Chaos auf der Krim-Halbinsel zu lenken, das die Russen ausgelöst hätten. Es gäbe Entführungen und man würde die Rechte der Tataren beschneiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sex, Russland, Ukraine, Streik, Boykott, Krim-Krise
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erika Steinbach vergleicht Bundestagspräsident mit Nazi-Größe Hermann Göring
US-Präsident Donald Trump behauptet: "Ich mache keine Fehler"
Umringt von Bergarbeitern: Donald Trump unterzeichnet Dekret zu Klimaschutzabbau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2014 18:14 Uhr von Samsara
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Lol. Viel Spaß mit euren Boykott. Dann holen sich die Russen den Sex mit Gewalt. Darin ist ja das russische Militär erstklassig -> siehe 2. Weltkrieg usw.
Kommentar ansehen
27.03.2014 18:52 Uhr von Knutscher
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Oh gut. Boykottieren die Russen aber poppen wie die Karnickel mit Faschisten und Nazis ....

Was für Matschbirnen
Kommentar ansehen
27.03.2014 18:58 Uhr von honalolaoa
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Samsara: Ich musste mich jetzt endlich mal hier registrieren.
So einen rassistisch angehauchten Dünnschiss habe ich selten gelesen. Du willst mit deinem Kommentar (komisch, dass immer die ersten Kommentatoren immer solche troll-artigen Kommentare hinterlassen) also sagen, dass die Russen geborene Vergewaltiger sind ?
Dazu noch diese ständige Täter-Opfer Verdrehung von Leuten deinesgleichen. Hätte deine Wehrmacht und SS nicht die damalige Sowjetunion überfallen, dann hätte es auch keine Kriegsverbrechen (dazu gehören auch Vergewaltigungen) am deutschen, aber AUCH an das sowjetische Volk gegeben.
Na, wieso erwähnst du denn nicht, dass viele Wehrmacht-Soldaten russische Frauen und Kinder vergewaltigt haben ? Wieso erwähnt du denn nicht, dass die Japaner Trostfrauen aus China nach Japan holte und/ oder in China ausbeutete ?
Wieso erwähnst du nicht, dass Wehrmacht-Soldaten in den besetzten Gebieten in Frankreich Frauen ausbeutete ?

Passt nicht ins Weltbild ?

Zur News: Auf der Krim gibt´s Bordelle. Also haben die keinen Grund Frauen zu vergewaltigen - wofür es nicht mal Beweise oder Hinweise gibt. Ansonsten wären die Krim-Bewohner (mehrheitlich Russen) schon lange gegen die ´´Besatzer´´ am demonstrieren und wären nicht so glücklich über den Anschluss an Russland.

Zu den Krim-Tataren noch: Die Tataren haben zwar Zweifel, aber bisher gab es keine Hinweise darauf, dass die Tataren gedemütigt oder ausgegrenzt werden. Im Gegenteil. Deren Sprache wird offiziell neben Russisch, Ukrainisch die 3 Amtssprache. Niemand verschleppt sie in irgendwelche Züge (wie bei Stalin) oder knallt sie ab.

Was soll dieser Unsinn ? Dieser ganze Russen-Bashing ist doch gewollt von den Amis, um ein neues Feindbild aufzubauen, nachdem man die Moslems im Nahen Osten einigermaßen im Schach hat und deren Öl + Gas ausbeuten kann.

[ nachträglich editiert von honalolaoa ]
Kommentar ansehen
27.03.2014 19:24 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Samsara: Nur der vollständigkeit wegen.In den Tagen vom 1. - 5.Mai 1945 wurden in Berlin 1,3 Mio Vergewaltigungen und Sexuelle Übergriffe gemeldet.Und ganz ehrlich,glaubst du dass dies nur die Russen waren.Ich habe mit Zeitzeugen gesprochen,die mir sagten,dass ALLE Alliierten sich an Frauen und Kinder vergangen haben.
Kommentar ansehen
28.03.2014 22:17 Uhr von Samsara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@honalolaoa
#Ich musste mich jetzt endlich mal hier registrieren.#
Extra wegen mir etwa? Ich fühl mich irgendwie geehrt... nicht wirklich...

#So einen rassistisch angehauchten Dünnschiss habe ich selten gelesen.#
*schwing die Nazi-Keule, schwing*

#Du willst mit deinem Kommentar [...] also sagen, dass die Russen geborene Vergewaltiger sind ?#
Hä? Ich bin mir sicher, dass ich nur von russischen Soldaten schrieb und nicht über das gesamte russische Volk, welches nebenbei bemerkt auch nicht das Gelbe vom Ei ist.

#Dazu noch diese ständige Täter-Opfer Verdrehung von Leuten deinesgleichen.#
Dir ist der Ausdruck "Der Sieger schreibt die Geschichte" bestimmt bekannt...

#Hätte deine Wehrmacht und SS nicht die damalige Sowjetunion überfallen, dann hätte es auch keine Kriegsverbrechen (dazu gehören auch Vergewaltigungen) am deutschen, aber AUCH an das sowjetische Volk gegeben.#
Ach, du rechtfertigst also die Vergewaltigungen von unschuldigen (deutschen) Frauen damit, nur weil das deutsche Reich die Russen angegriffen hat?! Wieso überrascht mich das jetzt nicht...

#Wieso erwähnst du nicht, dass Wehrmacht-Soldaten in den besetzten Gebieten in Frankreich Frauen ausbeutete ?#
Wieso erwähnst du denn nicht, wie die Russen im damals von ihnen "befreiten" Polen sich durch die weibliche Bevölkerung gewaltsam gevögelt hat?
Nach Aussage einiger Polen, die ich kenne, war die einheitliche Aussage deren Eltern und Großeltern, dass die russischen "Befreiter" weit schlimmer und grausamer waren, als die deutschen Einheiten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein
Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?