27.03.14 13:23 Uhr
 306
 

Verschollenes malaysisiches Flugzeug: Sohn des Piloten verteidigt seinen Vater

Nachdem traurige Gewissheit darüber herrscht, dass das Flugzeug der Malaysia Airline mit der Flugnummer MH370 in den Indischen Ozean abgestürzt ist, meldet sich der Sohn des Piloten zu Wort.

Seth Ahmad Shah verteidigte seinen Vater und bestritt die Theroie, dass dieser unter psychischem Stress stand oder politische Motive hatte, die Boeing zu entführen.

Der 26-Jährige sagte zudem, dass er immer noch hoffe, dass man einen der 239 Passagiere an Bord noch lebendig finden würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sohn, Pilot, Verteidigung, Malaysia Airlines
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2014 14:07 Uhr von jschling
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich muss ja sagen, wenn ich immer sowas wie "Gewissheit" lese... meines Wissens gibts bislang ein paar Satellitenfotos von "irgendwas", aber wirklich was in der Hand hatte doch noch keiner (auch wenn es am Wetter liegt)

Wenn man die anderen News zu dem Thema verfolgt, drängt sich mir der Verdacht auf, dass der dieses Wochenende anstehende F1-GP in Malaysia gewiss seinen Anteil am zügigen Abschluss der Suche hat :-((

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?