27.03.14 12:21 Uhr
 10.575
 

Großbritannien: Krankenschwester attestierte einer Bodybuilderin Übergewicht

Einer 39-Jährigen wurde bei einer Routineuntersuchung in einer Klinik für Familienplanung in Harold Hill (England) mitgeteilt, dass ihr Body-Mass-Index zu hoch sei.

Außerdem würde sie zu viel essen und sie sollte abnehmen. Die Patientin arbeitet jedoch als Personaltrainerin und ist professionelle Bodybuilderin. Sie sagte, ihr muskulöser Körper verzerre die Untersuchungsergebnisse.

Bei einer Größe von 1,50 Meter und einem Gewicht von 66 Kilogramm sei sie auf gar keinen Fall übergewichtig. Die Krankenschwester habe auch beleidigende Mutmaßungen über ihren Lebensstil gemacht und ihr mitgeteilt, dass sie mehr trainieren solle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Körper, Übergewicht, Krankenschwester, Bodybuilder, Body Mass Index
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2014 13:11 Uhr von Ne-La-Ru
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Das passiert wenn man nach dem BMI geht...

Ich unterstelle jetzt mal:
Die Bodybuilderin ging in diese Klinik weil sie Kinder möchte...
Also wäre vll. Kritik an ihrem Lebens- und Ernährungsstil angebracht, da sie während der Schwangerschaft vermutlich ihre Ernährung und ihren Lebensstil einschränken sollte.

Aber was die Krankenschwester sonst noch laut Quelle abgelassen hat... Tja das ist Murks.

Es bleibt also nur die Frage:
Warum wird daraus eine News gemacht?
Kommentar ansehen
27.03.2014 13:14 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie kommen die Engländer auf den Begriff einer "Klinik für Familienplanung"? Oder ist das ein Übersetzungsfehler?
Kommentar ansehen
27.03.2014 13:14 Uhr von Akira1971
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutlich ist man da einfach rein mathematisch vorgegangen und dann bedeuten 66kg bei 1,5m einen BMI von 29. Und dieser BMI ist genau in der Spalte "Übergewicht".

Also mathematisch korrekt. Nur dürfte das Gewicht eben nicht auf Fett zurückzuführen sein, sondern auf Muskeln und davon eine ganze Menge.

Reine Sensationsnews... ohne Gehalt.

[ nachträglich editiert von Akira1971 ]
Kommentar ansehen
27.03.2014 13:47 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Da hat die Krankenschwester wohl die falsche BMI-Tabelle benutzt (Ja, es gibt verschiedene und nicht nur die Standard Variante für den Durchschnitsbürger). :-)
Kommentar ansehen
27.03.2014 14:51 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wir sprechen hier von England, das ist wie Sylt nur größer:-)
Kommentar ansehen
27.03.2014 15:59 Uhr von Fred_Flintstone
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Soweit ich mich erinner ist auch schon mal in Deutschland ein Bodybuilder bei seiner Bewerbung für den Polizeidienst am BMI gescheitert. Zu viele Muskeln sind böse.
Kommentar ansehen
27.03.2014 21:33 Uhr von Gimpor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"professionelle Bodybuilderin". Wird den Leuten das stundenlange sitzen im Fitness-Center nicht langweilig?
Kommentar ansehen
28.03.2014 00:36 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Gewicht ist Gewicht, egal wo her es kommt.
Kommentar ansehen
28.03.2014 08:37 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Bewertungen kommen raus,wenn medizinisches Personal einen Patienten nach Aktenlage bewertet,ohne die Leute jemals zu Gesicht bekommen zu haben.
Kommentar ansehen
28.03.2014 09:10 Uhr von DJCray
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deswegen gibt es neben dem BMI auch den

AMI (Area Mass Index)

und

BAI (Body Adiposity Index).

Wenn der BMI simpel nicht taugt, dann nimmt man den.

Beim BAI ist das sogar gut selber berechenbar über den Hüftenumfang.

BAI = (Hüftumfang in cm) / (Körperlänge in m)^1.5 ? 18.

Tip: Wie rechne ich mit einem einfachen Taschenrechner ^1.5?

Zuerst ^3 und dann die Wurzel ziehen.
Oder Zahl mal Wurzel aus der Zahl

Also als Beispiel:

100 cm Hüftumfang
1,82 m Köpferlänge

->

100/Wurzel(1,82^3) - 18 = 22,73
oder
100/[1,82xWurzel(1,82)] - 18 = 22,73

Wer probieren will:

http://www.intmath.com/...

Gruß
DJ
Kommentar ansehen
28.03.2014 09:39 Uhr von Farscape99
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das musste auch in Deutschland schon ein Bewerber bei der Polizei erleben. Er war auch durchtrainiert und hatte daher einen überhöhten BMI-Wert und bekam eine Absage.
Kommentar ansehen
28.03.2014 09:43 Uhr von _driver_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
passiert öfter. n kumpel is auch bodybuilder und weigt bei 1,90m um die 130kg. der hat probleme ne private krankenversicherung zu finden weil ihn alle für "zu fett" halten...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?
Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?