27.03.14 11:52 Uhr
 591
 

AfD mobbte Transsexuelle Tanja Krienen angeblich aus Partei

Tanja Krienen war Parteimitglied in der Alternative für Deutschland (AfD) und galt als engagierte Politikerin.

Doch als bekannt wurde, dass sie einst Thomas Krienen hieß und transsexuell ist, begann die Partei, sich gegen die 57-Jährige zu stellen, wie sie berichtet.

Krienen wurde in der Partei beleidigt, beschimpft und schließlich hinausgemobbt: "Die ganze katholische Basis hatte organisiert, dass ich keine Chance habe."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, AfD, Mobbing, Transsexuelle, Tanja Krienen
Quelle: www.huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nur jeder vierte Deutsche hält die AfD für eine normale demokratische Partei
Türkei: Bundeswehr in Incirlik darf weiterhin nicht besucht werden
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2014 14:03 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Die versucht doch schon seit Ewigkeiten, sich dort zu profilieren und seiert seit Monaten bei Youtube unter jedem AfD-Video parteischädigende Kommentare ab.
Es sollte mittlerweile jeder gemerkt haben, dass die AfD eine stark rechtskonservative Organisation ist, die konservativer als die CSU ist.
Da frage ich mich, was die da überhaupt macht?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?