27.03.14 10:47 Uhr
 3.691
 

Monster-Grafikkarte für über 2.500 Euro: Nvidia stellt die Geforce GTX Titan Z vor

Schon seit längerem kursierten Gerüchte, dass Nvidia eine Dual-GPU-Grafikkarte mit dem Namen Geforce GTX 790 und einer Superausstattung auf den Markt bringen will.

Nun hat der Grafikkarten-Hersteller eine solche Grafikkarte vorgestellt. Allerdings heißt sie nicht Geforce GTX 790, sondern Geforce GTX Titan Z.

Angegeben ist die Monster-Dual-Grafikkarte mit 2.880 Shader-Einheiten auf jeder GPU. Insgesamt stehen 12 GByte RAM GDDR5 zur Verfügung. Der Preis dürfte allerdings auch monströs sein, soll er doch bei über 2.500 Euro liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Grafikkarte, Nvidia, Geforce GTX Titan Z
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2014 11:05 Uhr von PakToh
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
@newsleser54 Warum für PC-Spiele?

PS: Meine erste Grafikkarte war der C64- dessen Performance und Grafikfähigkeiten heute jeder Wissenschaftliche Tischrechner hat ;)

Und solche Grafikkarten sind definitiv nicht für Privatanwender!

Sowas kann man entweder im CAD-Bereich auslasten oder bei Simulationsberechnugnen, welche zustzlich die GPUs nutzen können.
Dabei würde man dann auch den arbeitsspeicher auslasten können, um Rechenoptimiert ggf vorberechnugnen von Daten aufzustellen und dann diese Werte eifnach aus dem speicher auszulesen, anstatt gleiche Berechnugnen immer wieder auszuführen, ähnlich dem RainbowTables bei Angriffen auf Verschlüsselungssysteme oder die guten alten Logarithmentabellen bei Wissenschaftlichen Berechnungen (Vor der Computerisierung).

Ich denke auch Heimanwender kriegen, mit den richtigen Tricks solch eine Karte ausgelastet, aber der Rechner der schnell genug Daten da rein wirft wird dann auch in entsprechenden Preisregionen sein - mit ner 300 Euro-Dose dürfte man durch Strommangel die Grafikkarte nicht mal in Betrieb nehmen können...
Kommentar ansehen
27.03.2014 11:15 Uhr von aminosaeure
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.03.2014 13:18 Uhr von PakToh
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Übrigens eune erste Anwendung dieser Karte: http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
27.03.2014 13:38 Uhr von asorax
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
warum? die ist langsamer als 2 x titan, da jede karte nur 8 lanes bekommt, heißt halbe durchsatzrate, und dafür ein dreifacher preis. wer das kauft ist selber schuld.
Kommentar ansehen
27.03.2014 14:46 Uhr von redvision81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nichts anderes als das Schwestermodell von der Quadro K6000. Jede Quadro hatte bislang ein GeForce Pendant. Also nicht verwunderlich.
Kommentar ansehen
27.03.2014 15:59 Uhr von Gorli
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
PakToh: Welche CAD Zeichnung braucht bitte GPU Power? Höchstens wenn man sie mit Blender rendert.


Schönstes Beispiel für massive GPU Power ist ein CT. 5000-30.000 5000x5000 Pixel Bilder müssen gleichzeitig geladen und berechnet werden. das haut rein.
Kommentar ansehen
27.03.2014 16:28 Uhr von FrankCostello
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das dauert nicht lange und die Karte ist für Gamer hochinteressant . Bei der rasanten Entwicklung ist es wirklich vielleicht nur 1 Jahr oder lasse es 2 sein und der Preis ist bei der Einführung schon um ein Viertel gefallen .
Kommentar ansehen
27.03.2014 20:12 Uhr von -canibal-
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
....bliebe noch zu erwähnen, dass diese GraKa mindestens einen 1000W Trafo benötigt, damit der PC wegen Überlastung nicht permanent den Geist aufgibt. Kleiner Tip von mir: am besten nen zweiten Trafo nur für die Graka einbauen.
Kommentar ansehen
27.03.2014 21:44 Uhr von Blackbird80
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute: Inklusive eingebautem Netzteil, Starkstrom-Anschluß und eigenem Stromzähler :-)
Kommentar ansehen
27.03.2014 22:40 Uhr von donavan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bringt dank der veralteten Konsolen Generation leider nicht viel.
Also bloß keine PS4 kaufen ;) die sollen mal ruhig merken was die mit der neuen Generation für ein Mist veranstaltet haben.
Kommentar ansehen
28.03.2014 07:24 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gorli

PakToh: Welche CAD Zeichnung braucht bitte GPU Power? Höchstens wenn man sie mit Blender rendert.


CAD ist nicht nur zeichnen... versuch mal eine grosse baugruppe zu oeffnen, dann weisst du wieso du soviel gpu power brauchst...

die meisten gaengigen cad programme wie zb catia oder creo koennen mit multicore prozessoren nichts anfangen... aber mit grafikpower eben schon ;)
Kommentar ansehen
28.03.2014 09:54 Uhr von PakToh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorli Dann zeig mir mal wie du mit Autodesk eine sagen wir mal Einspritzdüse entwerfen willst, wenn deine Grafikkarte mit 32 MB ram und nem TNT3 Chipsatz arbeitet.
Selbst mit nem i7 und 16 GB Arbeitsspeicher wird das mehr als dürftig werden...

Solche Berechnungen und Simulationen werden schon länger von den Tesla und FireGL - Karten massiv unterstützt!

Und ja ich kenne Leute die sowas Professionell einsetzen...
Kommentar ansehen
03.06.2014 14:23 Uhr von Cevapcici21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine erste 3DfX Karte hieß Monster ;)

Ne aber mal im Ernst, Man Kriegt für 200€ ordentliche Graka. Kann mit Guter Kühlung top Übertakten und holt sich alle 2 Jahre ne neue. Wenn ich mir denke über 2.000€ nur für die Grafikkarte... das ist krank. Da Kriege ich schon nen sehr flottes System. Und hier ist auch das Problem. Kommt ein neues DirectX ist die Karte so gut wie wertlos...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?