27.03.14 10:16 Uhr
 4.438
 

Schweden: Riesige Ratte versetzte Familie in Angst

Eine Familie aus Stockholm (Schweden) wurde stutzig nachdem ihre Katze sich weigerte die Küche zu betreten.

Als der Familienvater den Müll wegbringen wollte, entdeckte er den Grund für die Furcht der Katze. Eine riesige Ratte hatte sich einen Tunnel in das Haus gegraben. Alle Versuche, den Nager zu verscheuchen, scheiterten.

Ein herbeigerufener Kammerjäger installierte eine große Falle für den Schädling und diese war am nächsten Tag verschwunden. Die rund 38 Zentimeter lange Ratte tappte zwar in die Falle, entkam aber samt dieser und verendete erst in ihrem Versteck.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Familie, Angst, Ratte
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2014 10:37 Uhr von disabled_lamer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Pferd des Nachbarn gekillt!
Kommentar ansehen
27.03.2014 11:14 Uhr von r3vzone
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Heiliges Lottchen, die ist ja wirklich riesig.
Ich bin zwar ein Tierfreund, aber Ratten haben in der Regel mehr negative Eigenschaften als positive.
Hätte man trotzdem einfangen und in ein Tierheim geben können.
Kommentar ansehen
27.03.2014 11:30 Uhr von Rechtschreiber
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Wieso tötet man so ein Tier? Eine einfache Falle, die zwei nur nach innen öffnende Klappen hat, würde reichen.

@Globalisierer: Nein, Ratten, die nicht als Welpen an den Menschen gewöhnt werden, gewöhnen sich nie mehr an ihn.

@r3vzone: Schau Dir mal (afrikanische) Hamsterratten an.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
27.03.2014 17:57 Uhr von stekemest
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso "riesige" Ratte? Das ist eine ganz normale Wanderratte. Die meisten Leute haben beim Gedanken an Ratten die kleinen Hausratten aus dem Zoogeschäft im Kopf, aber Längen um die 40 cm sind bei Wanderratten keine Seltenheit.
Kommentar ansehen
28.03.2014 13:27 Uhr von richiek.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ne Ratte ist auch bloß ein Lebewesen, hätte man umsetzen können.
Kommentar ansehen
31.03.2014 09:02 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Igitt, stinkende Nager, sind zwar schlau und niedlich, aber am liebsten weit weit weg mit ihnen. Mit natürlichen Feinden ist da auch nichts mehr und ruck zuck werden aus einer Ratte/Maus auf einmal 20.

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
31.03.2014 10:46 Uhr von omar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also mein Mitleid hält sich in Grenzen.
Ich hätte vermutlich Gift ausgelegt.
Das ist zwar fies, aber wer will schon Ratten in seiner Bude (auch aus gesundheitlichen Gründen)?!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?