27.03.14 09:57 Uhr
 314
 

Nörvenich: 1000 Cannabis-Pflanzen und 50 Kilogramm Rauschgift sichergestellt

Am Dienstagmorgen wurde in einem Einfamilienhaus in Binsfeld eine enorme Menge an Cannabispflanzen und etwa 50 Kilogramm Rauschgift konfisziert.

Im Dezember hatte die Polizei einen Tipp bekommen und nach langer Beobachtung des Hauses am Dienstag zugeschlagen.

Vier Personen wurden verhaftet. Der Wert des Rauschgifts betrug etwa 750.000 Euro. Das THW vernichtete schon am Dienstag einen Teil der Drogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Cannabis, Rauschgift, Cannabispflanze
Quelle: www.aachener-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid
Mannheim: Arbeitsgericht entscheidet gegen Muslima - Kündigung wirksam
New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2014 09:58 Uhr von blade31
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Das THW vernichtete schon am Dienstag einen Teil der Drogen."

oh gabs ein Fest?
Kommentar ansehen
27.03.2014 10:01 Uhr von Sarkast
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schade um den schönen Stoff, hätte man doch nach Holland verkaufen können.
Kommentar ansehen
27.03.2014 18:59 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is schon klar, das THW kann das bei der Menge nich alles in der kurzen Zeit wegrauchen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen rücken wieder vor.
Das sieht die Pkw-Maut konkret für Autofahrer vor
Erdogan mit bedenklicher Äußerung: Nach Referendum "viele Überraschungen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?