27.03.14 09:41 Uhr
 136
 

Sanktionen und Krim-Krise belasten US-Aktienmarkt

New York: Verstärkte Wirtschaftssanktionen gegen Russland haben an den US-Börsen Sorgen ausgelöst und somit auch den Verlauf des Handels negativ beeinflusst. Nach einem überaus guten Start schloss der Dow Jones Industrial mit 16 268,99 Punkten ab, was ein Minus von 0,60 bedeutet.

So schwankte der Euro durchgehend um 1,38 US-Dollar.

1,3785 Dollar war schließlich der Wert, mit dem die Gemeinschaftswährung an der Wall Street abschloss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chrome_Hydraulics
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Krim, Aktienmarkt, Krim-Krise, New Yorker Börse
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2014 09:45 Uhr von Werner36
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ein minus von 0,60! skandalös! schockierend! ungeheuerlich!
Kommentar ansehen
27.03.2014 12:13 Uhr von tutnix
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nicht schlimm, trifft ausnahmsweise mal die richtigen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?