27.03.14 09:41 Uhr
 136
 

Sanktionen und Krim-Krise belasten US-Aktienmarkt

New York: Verstärkte Wirtschaftssanktionen gegen Russland haben an den US-Börsen Sorgen ausgelöst und somit auch den Verlauf des Handels negativ beeinflusst. Nach einem überaus guten Start schloss der Dow Jones Industrial mit 16 268,99 Punkten ab, was ein Minus von 0,60 bedeutet.

So schwankte der Euro durchgehend um 1,38 US-Dollar.

1,3785 Dollar war schließlich der Wert, mit dem die Gemeinschaftswährung an der Wall Street abschloss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chrome_Hydraulics
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Krim, Aktienmarkt, Krim-Krise, New Yorker Börse
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Kartoffelchips werden knapp
Heimlich in Filialen getestet: McDonalds legt Fast-Food-Klassiker neu auf
Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben