26.03.14 19:53 Uhr
 506
 

Ohrfeige für die CSU: Zwischenbericht der Bundesregierung befürwortet Zuwanderung

Seit Bulgarien und Rumänien der EU beigetreten sind, vernahm man immer mehr fragwürdige Sprüche der CSU, wie den berühmten Satz Horst Seehofers "Wer betrügt, der fliegt". Damit müsste jetzt Schluss sein, denn die Bundesregierung stellt in einem Bericht klar, dass die Probleme beherrschbar sind.

Aus besagtem Zwischenbericht, der von Innenminister Thomas de Maizière und Arbeitsministerin Andrea Nahles vorgestellt wurde, geht hervor, dass in Deutschland keine massenhafte Zuwanderung in die Sozialsysteme vorherrscht. Im Gegenteil, de Maizière befürworte die Zuwanderung.

Zudem wollen Nahles und de Maizière allgemein gegen Sozialmissbrauch vorgehen. Dafür will die Bundesregierung im kommenden Juni einen Maßnahmenkatalog präsentieren. So sollen unter anderem die Arbeitnehmer dazu verpflichtet werden, ihre Aufenthaltsgenehmigung immer mit sich zu führen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Missbrauch, Bundesregierung, Rumänien, Bulgarien, Zuwanderung, Thomas de Maizière, Andrea Nahles
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken
Deutschland: Thomas de Maizière will Videoüberwachung erweitern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2014 20:04 Uhr von Azureon
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
"Im Gegenteil, de Maizière befürworte die Zuwanderung. "

Kann so nem abgewrackten Elfenbeinturmbewohner ja auch egal sein...
Kommentar ansehen
26.03.2014 20:47 Uhr von shadow#
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Beschäftigen sich die Unions-Kasper dann jetzt mal mit ernsthafter Politik statt billigem Stammtisch-Populismus?
Kommentar ansehen
26.03.2014 21:05 Uhr von Sirigis
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mir wer helfen, gilt ein Arbeitnehmer der
aufstockt ebenfalls als Sozialleistungsempfänger?

Werden jene Menschen die sich ohne Sozialleistungen mittels Betteln und Klauen durchbringen ebenfalls statistisch erfasst?

Ist der Arbeiterstrich (für Mindestmindestlöhne) im Sinne einer Koalition die immer noch über den Mindestlohn streitet? Keine Sozialversicherung, keine sichere Bezahlung der Leistungen, keine Unfallversicherung, etc.?

Stellen Kinder, die von ihren Eltern zu einem zweifelhaften Lebenswandel (Klaukids) erzogen werden, tatsächlich mal spätere Rentenzahler für unsere Generation (von der sie ja derzeit leben) dar?
Kommentar ansehen
27.03.2014 07:37 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Silvi86

Ulfkotte per Kopp-Media. Das meinst du doch nicht ernst?
Kommentar ansehen
27.03.2014 09:45 Uhr von Ruthle
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn die Kinder in Polen oder sonstwo die von uns Kindergeld bekommen später in ihren Heimatländern arbeiten, zahlen die dort ihre Steuern und Rentenbeiträge....

[ nachträglich editiert von Ruthle ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken
Deutschland: Thomas de Maizière will Videoüberwachung erweitern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?