26.03.14 18:30 Uhr
 405
 

Fußball: Hannover-96-Fans wehren sich gegen gezwungene Busreise nach Braunschweig

Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig ist immer ein heißes Derby, denn die beiden Mannschaften haben eine sehr starke Rivalität. Deswegen sollen die Hannover-96-Fans per Bus zu Eintracht Braunschweig kommen, um mögliche Ausschreitungen zu vermeiden.

Die einzigen, die von Hannover 96 nicht mit dem Bus anreisen müssen, sind die Fans, die ein VIP-Ticket haben. Alle anderen Fans werden ihre Karten erst bekommen, wenn sie in den organisierten Bus eingestiegen sind und nicht mehr anders anreisen können.

Jedoch stemmen sich die Hannover-96-Fans dagegen und wollen nicht mit dem georderten Bus anreisen und haben dafür auch Einspruch bei Gericht eingelegt. Die momentane Lage dazu ist, dass das Gericht den Einspruch wohl genehmigen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linushsv
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fan, Bus, Hannover 96, Braunschweig, Zwang, Krawall, Eintracht Braunschweig, Anreise
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Altkanzler Gerhard Schröder wird Aufsichtsratsmitglied bei Hannover 96
Fußball/Hannover 96: Hiroshi Kiyotake wechselt zum FC Sevilla
Fußball/Hannover 96: Marvin Bakalorz kommt vom SC Paderborn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2014 04:35 Uhr von langweiler48
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und den Richter, der dem Einspruch statt gibt, der müsste mit den Auffälligsten (Hooligans) mitreisen.
Kommentar ansehen
27.03.2014 07:49 Uhr von Darkman149
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die sind doch selber Schuld, dass solche Maßnahmen ergriffen werden! Sollen sie doch die paar besoffenen gewaltbereiten Deppen in ihren Reihen in den Griff bekommen und schon braucht man solche Maßnahmen nicht. So jedoch hat die Vergangenheit nicht nur bei diesen beiden Vereinen gezeigt, dass sowas bitter nötig ist.

Mich würde nur noch interessieren wer denn das alles bezahlt? Denn es wird ja mit der organisierten Busfahrt nicht aufhören. Da werden doch bestimmt wieder Hundertschaften der Polizei im und um das Stadion im Einsatz sein. Zahlen das die Vereine bzw. die Fans oder müssen dafür wieder alle Steuerzahler ran?
Kommentar ansehen
27.03.2014 15:10 Uhr von R4V3R
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist das denn für ein schwachsinn...
So kann man doch keine aussschreitungen vermeiden!
Die können vor ort immer noch genug unsinn anstellen.
Und wenn die mit dem bus nun wieder erwarten ne panne oder sonstwas haben, wer bringt die dann zum spiel, bzw. Erstatten ihnen die ticketpreise?
Außerdem kann man doch wohl niemanden zwingen bus zu fahren. Das sehe ich eher noch mehr gefahr. Es gibt immer verrückte fans und wenn die alle in einem bus sitzen und da anfangen zu randalieren, ist das für den straßenverkehr wesentlich gefährlicher.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Altkanzler Gerhard Schröder wird Aufsichtsratsmitglied bei Hannover 96
Fußball/Hannover 96: Hiroshi Kiyotake wechselt zum FC Sevilla
Fußball/Hannover 96: Marvin Bakalorz kommt vom SC Paderborn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?