26.03.14 17:15 Uhr
 730
 

China: Prostituierte, die sich im Baum vor der Polizei versteckte, war ein Mann

Die chinesische Polizei führte in der Stadt Nanning eine Razzia durch. Ziel war es die Prostitution auf den Straßen zu unterbinden.

Eine der Verdächtigen floh vor den Beamten und versteckte sich in einem Baum. Erst nach stundenlangem Zureden gelang es der Polizei, sie zu überreden, herunterzukommen. Der hervorstehende Adamsapfel und die kräftigen Arme machten die Beamten stutzig und man verlangte einen Ausweis.

Zuerst behauptete "sie", dass sie ihn verloren hatte, gestand aber kurz darauf, dass "sie" eigentlich ein "er" ist. Laut Polizeiangaben war jede zehnte Verhaftete ein Mann in Frauenkleidern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, China, Baum, Razzia, Prostituierte, Transvestit
Quelle: www.mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
USA: Sprint eröffnet Twice the Price Shop neben Verizon Shop
München: Junge verschießt Elfmeter und Vater beißt daraufhin den Schiedsrichter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2014 19:03 Uhr von heinzinger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ladyboy :-D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?