26.03.14 15:56 Uhr
 150
 

UK: Institut für Gesundheit und Pflege fordert mehr freie Verhütungsmittel

Das britische Nationale Institut für Gesundheit und Pflege fordert leichteren Zugang für Verhütungsmittel für Jugendliche.

In Schulen und Jugendklubs sollten kostenlose Kondome angeboten werden, junge Frauen sollten nicht nur die "Pille danach" erhalten, auch kostenlose und vertrauliche Schwangerschaftstests sollten angeboten werden.

Im Jahr 2012 wurden 5.432 Mädchen schwanger, die jünger als 16 Jahre waren. Jährlich entstünden in Großbritannien Kosten von 63 Millionen Euro bei Abtreibungen von unter 25-Jährigen.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Pflege, Institut
Quelle: www.express.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?