26.03.14 12:54 Uhr
 175
 

Fußball: Pep Guardiola widmet Meistertitel des FC Bayern Uli Hoeneß

Die erfolgsverwöhnten Bayern haben gestern schon den Meistertitel in der Bundesliga feiern können.

Trainer Pep Guardiola widmete diesen Titel dem wegen Steuerhinterziehung verurteilten Ex-Präsidenten, Uli Hoeneß.

"Dieser Meistertitel ist für Uli. Er ist die wichtigste Person im Verein", so der Spanier.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, Uli Hoeneß, Pep Guardiola, Meistertitel
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"
Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2014 13:00 Uhr von rubberduck09
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Ich kanns nicht mehr verstehen. 3,5 Jahre kriegt man nicht für ´kleinem Kind-das-Eis-wegnehmen´. Der Mann ist nunmal ein Verbrecher und dem wird jetzt noch alles mögliche in Arsch geschoben als wenn 28 Millionen einfach nix wären. Sind Fußballer und deren Fans denn wirklich so schief gewickelt?

Ein Chef einer Schreinerei wird _nie_ so eine Aufmerksamkeit bekommen obwohl der sich vermutlich noch viel mehr anstrengt als ein Uli Höneß es je getan hat - und das täglich. Und wenn der mal irgendwie danebentritt mit viel weniger Schaden wird der gleich ganz anders angefasst. Leute - kommt mal wieder runter. Der Uli ist ein Verbrecher und er wird jetzt für sein Verbrechen büßen.
Kommentar ansehen
26.03.2014 13:06 Uhr von derNameIstProgramm
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@rubberduck09
"Der Uli ist ein Verbrecher und er wird jetzt für sein Verbrechen büßen."

Und es hat auch keiner etwas anderes gesagt. Hoeneß hat ne Menge falsch gemacht und wird dafür rechtlich bestraft. Aber gleichzeitig hat er in seinem Job eine Menge richtig gemacht, und dafür sind eine Menge Leute sehr dankbar.

Ich sehe irgendwie nicht dein Problem, hat ja beides nichts miteinander zu tun. Das eine waren die Steuern, dafür wird er zu Recht bestraft, das andere war seine Arbeit bei den Bayern, für die wird er zu Recht verehrt. Wieso sollte man jemanden bei seinem Lebenswerk fallen lassen, nur weil er in einem ganz anderen Bereich versagt hat?
Kommentar ansehen
26.03.2014 13:07 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"Der Uli ist ein Verbrecher und er wird jetzt für sein Verbrechen büßen."

Genau!
Und weil er ein Verbrecher ist, ist alles schlecht was er jemals getan hat. Per se.
Und Leute, denen er geholfen oder in anderer Weise Gutes getan hat, müssen ihn deshalb sofort fallen lassen und nur noch über dieses Verbrechen reden.

Resozialisierung geht gar nicht. Jeder Verbrecher hat auf Lebenszeit an seine Tat erinnert und nur daran gemessen zu werden.

^^
Kommentar ansehen
26.03.2014 13:11 Uhr von call_me_a_yardie
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
und die Glorifizierung eines wegen Steuerhinterziehung verurteiltem Verbrecher geht weiter zumindest in Bayern....
Kommentar ansehen
26.03.2014 13:26 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn ein Kumpel von mir mich immer unterstützt hat und wegen so einer Sache in den Bau muss, wünsche ich ihm auch das Beste, die Zeit zu überstehen.
Von daher will ich hier mal nachsehen.
Aus dem Betrachter eines Bayern-Fans oder Mitglieds des Vereins ist sowas doch recht verständlich. Er hat halt dem Verein einen riesen Dienst erwiesen. Da darf man die Steuerhinterziehung ruhig mal aussen vor lassen.

Darüberhinaus "verbitte ich mir" aber irgendwelche Beileids- oder Respekt-Bekundungen. Für mich (vor allem als Gladbachfan) will sich da nicht erschliessen, warum ich da noch Danke sagen sollte.
Ich bin an dieser Stelle und frage aus aktuellen Ereignissen mal kleinlich nach, ist es wirklich ein Verdienst, eine Mannschaft so dermaßen über die Liga hochzupushen, dass sie nur noch eigene Rekorde schlagen kann und die Bundesliga dadurch so dermaßen langweilig geworden ist (auch schon die letzten 2 Saisons)? Wenn ja, dann kann man evtl. danke sagen.
Kommentar ansehen
26.03.2014 13:30 Uhr von rubberduck09
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Schreinermeister wird auch nicht glorifiziert dafür dass er sich täglich den Arsch aufreisst bis auf die Knochen obwohl der gutes tut!

Lobt doch den Typ nicht für Taten die in seinem Job selbstverständlich sein sollten. Lobt lieber den kleinen Chef eines kleinen oder mittelständischen Unternehmens der sich da über das gesunde Maß engagiert. Was? Nicht berühmt genug? Ohne diese Leute würd aber gar nix mehr gehen in Deutschland. Ohne einen Uli allerdings schon.
Dann würd halt irgendwer anderes den Job machen und vielleicht sogar durch die gleichen Verführungen die selbe Scheisse mit Steuern abziehen.
Kommentar ansehen
26.03.2014 14:15 Uhr von call_me_a_yardie
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB

und Menschen die Steuer hinterziehen schaden NIEMANDEN ? Auch nicht dem Staat der auf diese Steuergelder angewiesen ist um wichtige Sozial-Leistungen finanzieren zu können ????
Kommentar ansehen
26.03.2014 14:31 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
"Auch nicht dem Staat der auf diese Steuergelder angewiesen ist um wichtige Sozial-Leistungen finanzieren zu können "

Jetzt wirds aber schon etwas albern.
Als ob der Staat Sozialleistungen kürzen würde, weil Hoeneß nicht alle Steuern bezahlt hat....

Hätte er mit dem Geld nicht spekuliert und keine Gewinne aus Zinsen erwirtschaftet, hätte es die fälligen Steuern auch nicht gegeben. Und dann wäre der Staat auch Pleite gegangen?

Manche lassen echt keine Möglichkeit aus, sich lächerlich zu machen....

Das Gelabere über den Schreiner ist ja noch einfältiger. Hat dein Schreiner denn etwas geschaffen, dem Millionen Fans auf der ganzen Welt jede Woche zujubeln und mitfiebern?
Hat dein Schreiner andere zu Millionären gemacht? Hat er mitgeholfen, dass der deutsche Fußball international anerkannt ist und einige andere Vereine jedes Jahr auf internationaler Bühne spielen und kassieren dürfen?

Nein, er hat einen Tisch und ein paar Stühle gezimmert und der Kunde, der mit der Arbeit zufrieden ist, wird ihm auch dankbar dafür sein. Genauso wie seine Angestellten, die er jeden Monat bezahlt.


"st es wirklich ein Verdienst, eine Mannschaft so dermaßen über die Liga hochzupushen, dass sie nur noch eigene Rekorde schlagen kann und die Bundesliga dadurch so dermaßen langweilig geworden ist?"

Ja richtig, Mittelmäßigkeit von allen Bundesligateams wäre viel interessanter. Dann wäre solche Ergebnisse wie von Schalke oder Leverkusen in der CL ja ein echtes Highlight und wird könnten so richtig stolz auf die Mittelmäßigkeit sein. Hauptsache spannend. Zumindest in der Liga....
Kommentar ansehen
26.03.2014 15:03 Uhr von rubberduck09
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger

Und nur weil Uli zur rechten Zeit am rechten Ort war um den Posten zu bekommen ist seine Arbeit mehr wert als die eines einfachen Firmeninhabers der sich die Gesundheit ruiniert nur damits den Angestellten gut geht?

Du machst dich absolut lächerlich denn Kommerz-Sport ist sehr oft eben nur eines: reiner Kommerz und etwas Volksbelustigung. Es dient überhaupt nichts anderem. Deine Argumentation Uli hätte Millionäre gemacht ist ja gradezu die Bestätigung der Lächerlichkeit. Echter Sport hat nunmal _nichts_ mit extemem Geld-Einnehmen zu tun. Wer das macht hat den Sinn darin nicht verstanden bzw. nutzt es halt für sich aus dass er als Werbeträger bezahlt wird. Hobby->Beruf sozusagen.
Für mich ist auch ein Schumi nicht mehr wert als mein Kollege der mir gegenübersitzt oder einer der in Kuba Zigarren dreht. Wenn meinem Kollegen was passiert mag ich zwar persönlich betroffen sein aber davon wird mein Kollege auch nicht mehr oder weniger wert.

Ich bin für _Breitensport_ und nicht für den Müll den ich gerne mal als Passiv-Sport (Couch + Bier + Chips) bezeichne.

Diese heuchlerische pseudo-Betroffenheit nur weil jemandem von dem man schonmal was gehört hat passiert ist stinkt zum Himmel!
Kommentar ansehen
26.03.2014 15:20 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Schön, dass du dir auch wieder nur einen Teil der Aussagen rauspickst....

Überlass es doch bitte den Leuten selbst, wem sie persönlich mehr zu verdanken haben, dem Herrn Hoeneß oder deinem Schreiner.

Ich muss auch nicht alles was jemand getan hat an einem Fehler messen. Wenn mein Kollege bei rot über die Ampel gefahren ist, dann werde ich ihm auch nicht die Hölle heiß machen und ihm das ein Leben lang nachhalten. Da zählen für mich andere Dinge dann doch mehr. Scheint bei dir anders zu sein....

"Echter Sport hat nunmal _nichts_ mit extemem Geld-Einnehmen zu tun. "

Echter Sport hätte aber auch nicht Vereine wie Dortmund am Leben gehalten.
Deine verklärte Ansicht zu Sport ist ja schön, aber warum sich jemand für Sport interessiert und warum er jemanden evtl. dankbar ist, der nicht nur für eine Freizeitbeschäftigung sondern auch noch für den Lebensunterhalt gesorgt hat, wirst du ebenfalls den entsprechenden Leuten überlassen müssen.

Oder bist du echt der Ansicht, dass DU zu entscheiden hast, wer wem wofür dankbar (oder eben nicht) zu sein hat?
Kommentar ansehen
26.03.2014 15:40 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger

Er kann ja danken was er will - aber das in den Medien hochpushen halte ich wie so vieles von der Regenbogenpresse einfach heuchlerisch.

Ich bin mir sicher dass es in Dortmund auch bei fairem Sport und ohne Millionen-Zockerei einen Verein gäbe. Ob der in der Buli spielt ist eine ganz andere Frage aber die ist bei Breitensport auch nicht relevant.

Aktuell ist beim Profisport (und nicht nur beim Fußball - gugg mal übern Teich) der größte Teil zocken mit Spieler ver- und zukäufen. Das hat aber mit _Sport_ nix zu tun. Nicht das geringste.
Kommentar ansehen
26.03.2014 15:51 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"aber das in den Medien hochpushen halte ich wie so vieles von der Regenbogenpresse einfach heuchlerisch."

Wieso?
Da sind nunmal die Aussagen von den Beteiligten.
Und die zu bringen ist nicht weniger heuchlerisch als sich z.B. übers Steuergeheimnis hinwegzusetzen und ne Hexenjagd zu veranstalten oder tolle Bilder von minderjährigen Opfern abzudrucken, während man gleichzeitig die Entschuldigung an den Presserat aufsetzt.


"Das hat aber mit _Sport_ nix zu tun. Nicht das geringste. "

Beim Sport geht es ums gewinnen? Ach, nein, ums dabeisein.

Gut, der FCB ist u.a. dank Uli in der Bundesliga dabei, im DFB-Pokal dabei und in der CL dabei. Dabeisein ist alles....!

Eine Pauschaldiskussion über Breiten- und Profisport, der wie der Name schon sagt so professionell ist, dass die Leute damit ihre Geld verdienen und die Zuschauer auch Geld dafür ausgeben, ist müßig. Geld alleine garantiert keine Siege, dafür gibts ja wohl genug Belege.
Außerdem ist man dem Uli wohl nicht dafür dankbar, dass er einfach nur viel Geld erwirtschaftet hat, sondern dass die Atmosphäre in München offenbar auch sehr geschätzt wird, wenn man den Aussagen derer glauben darf, die es wissen müssen.
Kommentar ansehen
26.03.2014 16:06 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Beim echten Sport gibts primär keinen Wettkampf sondern es geht um die körperliche betätigung -> Fitness.

Der Wettkampf ist nur Nebensache beim Sport. Das was hier verherrlicht wird ist aber der Wettkampf.

Aber das wird nur zu gerne vollkommen übersehen.
Kommentar ansehen
26.03.2014 16:34 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"Beim echten Sport gibts primär keinen Wettkampf sondern es geht um die körperliche betätigung -> Fitness."

Ja, das machen selbst die Kinder aufm Bolzplatz, denen gehts auch nur um Bewegung.....und hinterher schenken sie sich gegenseitig Kränze aus Gänseblümchen....^^

Würde mich aber schon interessieren, wer diese Definition von Sport festgelegt hat....selbst wenn ich alleine Sport treibe, geht es mir um meine Leistung, ich messe mich mit mir selbst.
Kommentar ansehen
26.03.2014 18:11 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger

Du bist auf dem Stand der Steinzeitmenschen stehengeblieben wenns für dich nur einen laufenden Wettkampf gibt.
Kommentar ansehen
26.03.2014 23:05 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Du bist auf dem Stand der Steinzeitmenschen stehengeblieben wenns für dich nur einen laufenden Wettkampf gibt. "

Uh ja, ich und ein paar hundert Millionen andere Hobby-, Amateur- und Profisportler während du die intellektuelle und moralische Spitze der Evolution darstellst.

Immerhin weiß jeder dank dir, was er zu denken und wie er sich zu verhalten hat. Danke!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"
Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?