26.03.14 11:33 Uhr
 237
 

Dortmund: Diebe, die evakuierte Wohnungen plünderten, wurden ermittelt

Vor fünf Monaten wurde in Dortmund-Hombruch eine Bombe entschärft. Das führte zu einer Evakuierung von 20.000 Menschen.

Einbrecher nutzten dies aus und brachen in sieben Wohnungen ein und plünderten diese.

Nun wurden zwei polizeibekannte Einbrecher anhand ihrer DNA, welche sie bei den Einbrüchen zurückließen, als Täter ermittelt. Es handelt sich um einen 44-jährigen und einen 46-jährigen Mann. Diese sitzen bereits wieder wegen anderer Einbrüche in Untersuchungshaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dortmund, Täter, Dieb
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2014 11:48 Uhr von langweiler48
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie viele Male sind die Beiden auf Kosten der Steuerzahler therapiert worden, ohne dass ein positives Ergebnis dabei herausgekommen ist? Diese gehören einfach für ihr Leben lang mit Fußfesseln ausgestattet mussten im Gefängnis einsitzen und tagsüber irgend einer Arbeit nachgehen. Bei Gemeinden oder Staat, die dann auch den Verdienst der Beiden einbehalten müssten. Da hätten sie dann wenigstens einen Beitrag zu ihrem Lebensunterhalt beigetragen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?