26.03.14 11:27 Uhr
 1.027
 

Großbritannien: Dieser Parkversuch ging komplett daneben

Zu einem eher ungewöhnlichen Unfall kam es am Samstag im Südwesten von London.

Ein Autofahrer misslang der Versuch, seinen fast neuen Range Rover zu parken, der rund 95.000 Euro teure Wagen landete auf der Seite im vorderen Bereich einer Kellerwohnung.

Genauere Umstände sind bislang nicht bekannt, der Fahrer kam ohne schwerwiegende Verletzungen davon. Recht schmerzhaft könnte allerdings die Tatsache sein, dass der Wagen erst 800 Kilometer auf dem Tacho hatte.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Unfall, Großbritannien, Parken
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leichter Fall: Einbrecher werden durch Spuren im Schnee verfolgt und geschnappt
"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2014 11:32 Uhr von brycer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Bei uns versichert man einen Neuwagen normalerweise Vollkasko. Solange einem da kein vorsatz nachgewiesen werden kann... ;-)
Haben die Engländer diese Möglichkeit nicht?
Kommentar ansehen
26.03.2014 12:40 Uhr von brycer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jschling:
Nur hat er dabei horizontal und vertikal etwas durcheinander gebracht. ;-P
Kommentar ansehen
26.03.2014 14:14 Uhr von uhrknall
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Auto-Tetris?
Kommentar ansehen
26.03.2014 14:32 Uhr von langweiler48
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, es ist ja nicht so schlimm, da er noch ein Zweitwagen hat. Das Tretauto seines Sohnes.
Kommentar ansehen
26.03.2014 14:45 Uhr von PrinzAufLinse
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Du, Chef. Der linke Aussenspiegel ist verbeult."
"Na, dann kauf nen Neuen und tausch den aus."
"Geht nicht. Der Range Rover liegt noch darauf."

[ nachträglich editiert von PrinzAufLinse ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?