26.03.14 11:25 Uhr
 1.979
 

Kepler-Teleskop: NASA-Forscher entdecken eine zweite Erde

Wissenschaftler der NASA haben mit Hilfe des Weltraumteleskops Kepler einen Planeten entdeckt, der der Erde sehr ähnlich ist.

Der neu entdeckte Planet ist nur etwas kleiner als die Erde und liegt in der habitablen Zone seiner Sonne.

Dementsprechend herrschen auf dem Planeten lebensfreundliche Temperaturen und genügend Licht. Nach Angaben der Wissenschaftler könnte es auf diesem Planeten Leben geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, NASA, Erde, Teleskop, Kepler
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um
Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2014 11:30 Uhr von quade34
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ruft doch mal an, ist vielleicht einer zu Hause.
Kommentar ansehen
26.03.2014 13:10 Uhr von Benedikt85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ jschling:
wohl eher wenn es da islamisten und der Gleichen gibt...

back to topic, finde ich auf jeden Fall interessant, mal schauen ob man in ferner Zukunft noch was davon hört
Kommentar ansehen
26.03.2014 13:14 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Super Schlagzeile.Das Minus gibts heute dafür,weil nicht mal in der Quelle Angaben stehen,wo sich dieser Planet befinden soll.
Solche Theorien wurden schon vor 40 Jahren aufgestellt.
Getreu dem Motto: Stell dir vor es gibt Freibier und keiner weiss wo.
Kommentar ansehen
26.03.2014 13:25 Uhr von Rockmysoul78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann nichts wie hin!
Hoffentlich haben die da WLan und Kabelfernsehen.;)
Kommentar ansehen
19.04.2014 07:48 Uhr von auru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit sich entwickelndes Leben nicht gleich wieder durch Kometen vernichtet wird, sind auch Beschützerplaneten wie bei uns Jupiter und Saturn notwendig, die die Kometen einsammeln. Die fehlen dort.
Kommentar ansehen
19.04.2014 15:31 Uhr von Beergelu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News gemeldet, da schon die Quelle falsch ist.
Der Planet (Kepler-186f) ist 10 % größer als die Erde:
http://www.iflscience.com/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?