26.03.14 10:50 Uhr
 270
 

Provokation: Nordkorea feuert erneut Raketen ab

Am frühen Morgen des heutigen Mittwochs seien zwei Mittelstreckenraketen, die Japan erreichten könnten, von Nordkorea ins japanische Meer geschossen worden. Dies ist deshalb so provokant, da sich Obama mit Vertretern Japans und Südkoreas in Den Haag zu einem Gipfeltreffen versammelte.

Das US-Außenministerium kommentierte diesen Akt als "beunruhigende und provokative Eskalation" durch das Regime Kim Jong-uns. Bei dem Gipfeltreffen gab Obama die Zusage an Japan und Südkorea, aufgrund der nuklearen Bedrohung durch den Norden, diesen Ländern seine Unterstützung zukommen zu lassen.

Seit Beginn der Manöver Südkoreas und der USA im Februar hat der nordkoreanische Diktator bereits 70 Kurzstreckenraketen abgeschossen. Der Norden wurde durch das US-Außenministerium ermahnt, provokative und bedrohende Handlungen zu unterlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hirnfurz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordkorea, Rakete, Provokation
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte
"Missverständnisse": Türkei zieht Liste mit deutschen Terrorhelfern zurück
Kanzleramtschef Peter Altmaier: "Ja, ich bin Feminist"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2014 10:55 Uhr von Darkness2013
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die wollen doch nur Spielen.
Kommentar ansehen
26.03.2014 11:23 Uhr von quade34
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Dinger müssen weg, weil das Verfallsdatum naht. Andere Möglichkeit ist ein verspätetes Silvester Feuerwerk.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf
Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?