26.03.14 09:29 Uhr
 1.426
 

USA: Direkt nach der Haftentlassung - Die gleiche Tat am selben Ort

Ein 40 Jahre alter Mann wurde nach 15 Jahren Haft aus dem Staatsgefängnis in New Jersey entlassen. Er hatte, neben anderen Straftaten, im Jahr 1999 einen Schuhladen überfallen, die Angestellten gefesselt und flüchtete zu Fuß mit dem erbeuteten Bargeld. Er wurde damals von der Polizei gefasst.

Unmittelbar nach seiner Entlassung, nahm er den Bus, der vom Gefängnis bis zum selben Schuhladen fuhr, den er vor 15 Jahren überfallen hatte. Er forderte die Angestellten auf, ihm das Bargeld und die Handys zu übergeben.

Der Flüchtende konnte ein paar Straßen weiter von der Polizei festgenommen werden. Die gestohlenen Handys wurden in einem nahe gelegenem Mülleimer gefunden. Das geraubte Geld war in dem Fallrohr einer Dachrinne versteckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tat, Ort, Haftentlassung
Quelle: www.kboi2.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2014 09:31 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Zwischen "Entlassung" und "nahm" kommt kein Komma.
Kommentar ansehen
26.03.2014 09:32 Uhr von blade31
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jahh das ist Resozialisierung... lol
Kommentar ansehen
26.03.2014 09:41 Uhr von brycer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich hat es ihm im Knast so gut gefallen, dass er umgehend dort wieder hin wollte.
Was vor 15 Jahren so gut geklappt hat sollte doch auch heute wieder funktionieren. ;-)
Kommentar ansehen
26.03.2014 09:51 Uhr von mort76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
...ich würde eher sagen, daß er sich 15 Jahre lang vorgenommen hat, es bei der nächsten Gelegenheit RICHTIG zu machen.
Aber 15 Jahre Vorplanung waren wohl nicht genug...

Ich dachte immer, Gefängnisse wären "Schulen für Verbrecher"...der Typ hat die Versetzung aber wohl nicht geschafft und muß nun eine Klasse wiederholen.
Kommentar ansehen
26.03.2014 13:06 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, wenn das die 3. Straftat ist, wird er für Jahre nur noch gesiebte Luft atmen.
Kommentar ansehen
26.03.2014 14:19 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er wollte doch einfach nur schnellstmöglich wieder "nach Hause"

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?